Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Wahlkampfstand von Wawrzynski in Connewitz angegriffen - OBM-Kandidat erstattet Anzeige
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Wahlkampfstand von Wawrzynski in Connewitz angegriffen - OBM-Kandidat erstattet Anzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 17.07.2015
Am Donnerstag wurde der Wahlkampfstand von Oberbürgermeister-Kandidat der CDU, Horst Wawrzynski, von Vermummten attackiert. Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Nun hat der ehemalige Leipziger Polizeipräsident Anzeige wegen versuchter Körperverletzung erstattet, teilte die Polizei am Freitag mit.

Anwesende Polizisten griffen bei den Vorfällen am Connewitzer Kreuz ein und beruhigten die Lage. Dabei stellten sie die Personalien eines 17-Jährigen und drei weiterer Personen fest. Horst Wawrzynski ging während des Angriffs hinter einem Auto in Deckung, wurde bei der Aktion aber nicht verletzt. Der Stand des 60-Jährigen wurde jedoch beschädigt und um 17 Uhr abgebaut. Wie hoch der Sachschaden ist, war zunächst unklar.

Der OBM-Kandidat nach dem Vorfall: "Es kann doch nicht sein, dass man als normaler Bürger vorgeschrieben bekommt, in welches Viertel man gehen darf und in welches nicht", sagte er gegenüber LVZ-Online.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_21740]

An diesem Sonntag wird in Leipzig der Oberbürgermeister gewählt. Für den ehemaligen Leipziger Polizeipräsidenten Wawrzynski ist Sicherheit ein zentrales Thema seines Wahlkampfes. Schon als Polizeichef hatte er die Drogenpolitik der Stadt als zu lasch kritisiert. In Connewitz kommt es immer wieder zu schweren Krawallen, unter anderem aus der linken Szene.

Weitere Hintergründe zu der Attacke auf den Wahlkampfstand Wawrzynskis lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Leipziger Volkszeitung oder im E-Paper.

agri/chg/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spektakulärer Ampel-Crash im Leipziger Norden: Ein Prototyp von BMW ist am Mittwoch auf der Dübener Landstraße gerammt und zu Schrott gefahren worden. Ein 75-jähriger Rentner war laut Polizei an einer Ampelkreuzung nahe des BMW-Werks mit seinem Opel Omega bei Rot gefahren und erfasste den auffällig beklebten Testwagen.

24.01.2013

Drei Ladendiebe, die mit ihrem Auto flüchten wollten, hat die Polizei am Mittwoch im Leipziger Norden geschnappt. Die aus Armenien stammenden Männer hatten sich gegen 18 Uhr im TK Maxx im Sachsenpark mit Waren im Wert von rund 400 Euro eingedeckt, ohne zu bezahlen.

17.07.2015

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat  sich der Fahrer eines schwarzen Kombis am Dienstagnachmittag geliefert. Durch seine Flucht entzog er sich einer Verkehrskontrolle.

23.01.2013
Anzeige