Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Wegen auffälliger Jacke: Antanz-Räuber durch Hinweisgeber gestellt und verhaftet
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Wegen auffälliger Jacke: Antanz-Räuber durch Hinweisgeber gestellt und verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 19.10.2016
Die Leipziger Polizei hat einen Räuber, der die Antanz-Masche verwendet, in der Leipziger Südvorstadt gefasst. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Polizei hat einen Räuber, der die Antanz-Masche verwendet, in der Leipziger Südvorstadt gefasst. Wie die Behörde mitteilte, gab ein Hinweisgeber den entscheidenden Tipp. Wenige Tage zuvor war eine detaillierte Personenbeschreibung des Mannes veröffentlicht worden. Dort betonte die Polizei seine auffallend glänzende Jacke. Daran erkannte ihn auch der Hinweisgeber.

Eine Streife konnte den 22-jährigen Dieb am Montag stellen und ihm auch einen Handy-Diebstahl wenige Stunden zuvor nachweisen. Beamte durchsuchten die Wohnung des Verdächtigen. Daraufhin wurde der Mann festgenommen. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz vor seiner planmäßigen Entlassung aus dem Gefängnis ist ein Häftling in Leipzig entflohen. Der Mann habe eine Wohnung im Osten der Messestadt besichtigt. Anschließend stieg er in ein wartendes Auto - seitdem wird nach ihm gefahndet.

19.10.2016

Nach dem tödlichen Ende einer Verfolgungsjagd durch Leipzig gibt es viele Fragen. Der 31-jährige Autofahrer, der am Samstagmorgen bei einem Unfall starb, flüchtete quer durch die Stadt. Ermittler prüfen nun: Tragen die Polizisten vielleicht eine Mitschuld an dem Unfall?

19.10.2016

Zwei Tage nach den Droh-E-Mails an Schulen in Leipzig und drei anderen Bundesländern hat die Polizei noch keine heiße Spur zum Täter. Er hatte in den Schreiben auch Bezug zm mutmaßlichen IS-Terroristen al-Bakr genommen. Dass es Verbindungen gibt, schließen die Ermittler inzwischen weitgehend aus.

19.10.2016
Anzeige