Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weißes Pulver am Bundesverwaltungsgericht – Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei

Weißes Pulver am Bundesverwaltungsgericht – Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei

Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr am Leipziger Bundesverwaltungsgericht: Am Dienstagmorgen ist ein weißes Pulver aus einem A5-Briefumschlag gerieselt, teilte Polizeisprecherin Birgit Höhn gegenüber LVZ-Online mit.

Voriger Artikel
21-Jähriger gesteht verbotenen Sex
Nächster Artikel
Einbruch in Leipziger Trinitatis-Kirche – Computertechnik für 1500 Euro verschwindet

Die Leipziger Feuerwehr ist am Dienstag zu einem Großeinsatz ans Bundesverwaltungsgericht gerufen worden.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Der Brief hatte keinen Absender, Adressat war nach Polizeiangaben das Bundesverwaltungsgericht. Kurz vor zehn Uhr hatte ein 48-jähriger Mitarbeiter in der Poststelle die Sendung geöffnet. Dieser kam mit der Substanz in Berührung und ist nun nach Angaben der Feuerwehr in ärztlicher Behandlung. Nach ersten Erkentnissen habe der Mann keine erkennbaren Verletzungen davongetragen.

Die Leipziger Berufsfeuerwehr rückte mit einem Gefahrgutzug zum Simsonplatz an der Harkortstraße aus, um die Substanz zu sichern. Worum es sich bei dem Pulver genau handelt konnte Bernhard Vogel, Schichtführer der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle, noch nicht sagen. "Aber wir nehmen die Sache sehr ernst." Mehr als 25 Feuerwehrleute sowie zahlreiche Rettungskräfte und Polizeibeamte sicherten innerhalb kurzer Zeit das Bundesverwaltungsgericht ab.

Der Vorplatz war bis zum Mittag abgesperrt. Die Poststelle wurde versiegelt. Rettungskräfte befanden sich mit Schutzanzügen im Gebäude im Einsatz. Sie füllten den unbekannten Stoff in luftdichte Behälter. Ein Labor in der Landesuntersuchungsanstalt soll dann herausfinden, worum es sich bei dem weißen Pulver handelt. Mit einem Ergebnis ist laut Polizeisprecher Uwe Voigt erst in der kommenden Woche zu rechnen. Der Raum in der Poststelle bleibt nun solange verschlossen, bis die weiße Substanz identifiziert ist.

Gegen 12 Uhr begannen die Rettungskräfte, den Simonsplatz wieder zu räumen.

Anne Grimm/F.D.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr