Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Wertvolles Therapiefahrrad aus Hochhaus in Schönefeld entwendet
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Wertvolles Therapiefahrrad aus Hochhaus in Schönefeld entwendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 08.12.2015
Das gestohlene Fahrrad ist rund 3000 Euro wert. Quelle: Leipzig report
Anzeige
Leipzig

Unbekannte haben am Montagabend einer 57-Jährigen in Leipzig-Schönefeld ein Therapiefahrrad im Wert von 3000 Euro gestohlen. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau gegen 21.30 Uhr in der Bästleinstraße angekommen, um ihrem Sohn einen Besuch abzustatten. Vor Ort stellte sie das Rad im Flur des 13. Stocks ab und sicherte es mit einem Schloss.

Gegen 22.30 Uhr bemerkte sie den Diebstahl, ein Nachbar bestätigte ihr, dass er es eine Stunde zuvor auch noch im Flur gesehen habe. Bei dem gestohlenen Exemplar handelt es sich um ein schwarz-blaues Therapiefahrrad mit einem silberfarbenen Lenker. Es hat einen weißen Korb, ist dreirädrig und mit einem Elektromotor ausgestattet.

Von boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sein Verlangen nach Schokolade und Schnaps wollte ein Mann am Montagvormittag in einem Markt in Leipzig-Grünau stillen – allerdings ohne zu bezahlen. Bei seiner Festnahme fand sich auch weiteres Diebesgut in seinem Besitz.

08.12.2015

Stundenlang kreiste am Dienstag ein Hubschrauber über dem Leipziger Auwald. Die Polizei suchte nach Hermann Haase, dem mutmaßlichen Mörder vom Pferdehof in Knauthain. Die Ermittler schließen nicht aus, dass er sich noch in Leipzig aufhält.

08.12.2015

Als Mitarbeiter des Landeskriminalamtes haben sich zwei Betrunkene ausgegeben, um Zugang zur Asylunterkunft am Brühl zu bekommen. Dort sollen sie die persönlichen Dinge der Flüchtlinge durchsucht und sich mehrfach abschätzig geäußert haben.

08.12.2015
Anzeige