Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wilde Verfolgungsjagd quer durch Leipzig – 23-Jähriger rammt Polizeiauto in Mockau

Wilde Verfolgungsjagd quer durch Leipzig – 23-Jähriger rammt Polizeiauto in Mockau

Ein 23-Jähriger ist am Neujahrsmorgen auf der Flucht vor der Polizei quer durch die Messestadt gerast. Gegen 8.45 Uhr hatten die Beamten den als gestohlen gemeldeten Wagen in der Mockauer Straße im Nordosten Leipzigs entdeckt.

Leipzig. "Die Kollegen wurden aufmerksam, weil die Kennzeichen nicht zum Fahrzeug passten", sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf gegenüber LVZ-Online. Als sich die Streife dem Fahrzeug nähern wollte, startete der darin sitzende 23-Jährige durch, rammte das Polizeiauto und raste davon.  

Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf. Der Flüchtende überfuhr in der Folgezeit mehrere rote Ampeln, ehe er im Südwesten Leipzigs auf der Lützener Straße nach Kollision mit mehreren parkenden Autos zum Stehen kam. Die eintreffenden Polizeikräfte forderten Verstärkung an und schließlich gelang es, den 23-Jährigen festzunehmen.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler soll der Mann unter Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben und ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs gewesen sein. Wie es hieß, wird der 23-Jährige am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr