Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wilder Streit in der Leipziger Eisenbahnstraße: Frau schlägt Mann mit Staubwedel

Verkehrtes Bett Wilder Streit in der Leipziger Eisenbahnstraße: Frau schlägt Mann mit Staubwedel

Ein verwüstetes Geschäft, Beleidigungen und ein kaputter Staubwedel: Die Polizei musste am Dienstag zu einem Streit in der Eisenbahnstraße ausrücken. Eine Frau hatte mit einem Staubwedel auf einen Verkäufer eingeschlagen.

Wegen eines Streits musste die Polizei am Dienstagmittag in die Eisenbahnstraße ausrücken. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig.  Es endete mit einem kaputten Staubwedel und Beleidigungen: Wegen eines wilden Streits musste die Polizei am Dienstagmittag in die Eisenbahnstraße ausrücken. Eine 37-Jährige argumentierte mit dem Verkäufer eines An- und Verkaufsgeschäft, weil ein Bett nicht ihren Vorstellungen entsprach. Wie die Polizei mitteilte, stand bereits eine Gruppe von etwa 15 Personen vor dem Geschäft, als die Beamten eintrafen.

Zu der Geschichte dahinter gibt es nach Polizeiaussage zwei Versionen. Die 37-Jährige gab an, in den Laden gezerrt worden zu sein. Sie habe den vollen Verkaufspreis für das Bett zahlen sollen. Nach Angaben des 35-jährigen Verkäufers habe die Frau von sich aus mit einem Staubwedel auf ihn, seine Frau und einen Mitarbeiter eingeschlagen.

Während die Polizei bereits vor Ort war, kamen die Söhne der Frau vorbei und versuchten, auf den Verkäufer loszugehen. Weil sie zudem die Polizisten beschimpften, erstellten die Beamten gegen die beiden eine Anzeige wegen Bedrohung. Die 37-Jährige erhielt einen Platzverweis. Gegen sie wird wegen Körperverletzung ermittelt.

the

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr