Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wohnung in Leipzig-Lindenau brennt aus – Kripo vermutet "nachglimmende Stoffe"

Wohnung in Leipzig-Lindenau brennt aus – Kripo vermutet "nachglimmende Stoffe"

Im Leipziger Stadtteil Lindenau hat es am Donnerstag gegen 19.50 Uhr in einer Dachgeschoss-Wohnung gebrannt. Die Flammen griffen rasch auch auf Einrichtungsgegenstände über, die Wohnung in der Aurelienstraße brannte völlig aus.

Voriger Artikel
Graffiti in Leipzig-Connewitz und Lindenau – Polizei ertappt Täter auf frischer Tat
Nächster Artikel
Leipziger Polizei warnt vor falschen Monteuren – Älteres Ehepaar um Tausende Euro betrogen

Im Leipziger Stadtteil Lindenau ist am Donnerstag gegen 19.50 Uhr in einer Dachgeschoss-Wohnung ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte aus.

Quelle: Catrin Steinbach

Leipzig. Verletzt wurde dabei niemand, die 24-jährige Bewohnerin der Zwei-Zimmer-Wohnung war nicht zu Hause, teilte die Polizei am Freitag mit. 

Die übrigen Bewohner des Mietshauses wurden während der Löscharbeiten durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Zwischen 20 Uhr und 21 Uhr musste der Bereich Aurelienstraße/GutsMuthsstraße für den Straßenverkehr gesperrt werden.

Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Eine letzte Besichtigung der Wohnung ergab, dass das Feuer vermutlich durch nachglimmende Stoffe ausgelöst wurde.

ic/ra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr