Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Wohnung in Leipzig-Paunsdorf ausgebrannt – Bewohner verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Wohnung in Leipzig-Paunsdorf ausgebrannt – Bewohner verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 10.12.2015
Die Polizei musste zu einem Wohnungsbrand in Paunsdorf ausrücken. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Feuerwehreinsatz im Nordosten der Messestadt: am Mittwochnachmittag mussten Einsatzkräfte zu einem Feuer in Paunsdorf ausrücken. Laut Polizeiangaben brannte es gegen 14.20 Uhr im 4. Stock eines Mehrfamilienhauses in der Gundermannstraße. Aus der betroffenen Wohnung wurde ein 28-Jähriger gerettet und anschließend mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Aus der 5. Etage musste ein 79-jähriger Mieter aufgrund der Rauchentwicklung per Drehleiter geborgen werden. Er habe keine Verletzungen erlitten, hieß es. Nachdem das Feuer gelöscht war, erschien auch der eigentliche Mieter der Wohnung, in der die Flammen ausgebrochen waren. Der 42-Jährige gab an, dass er zurzeit einen Freund beherberge.

Am Donnerstag nahmen Brandursachenermittler ihre Arbeit auf. Sie gehen aktuell mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem technischen Defekt oder fahrlässiger Brandstiftung aus. Polizeibeamte fanden in der Wohnung zudem Drogen samt dazugehörigen Utensilien. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt, ein Ermittlungsverfahren eröffnet.

Von boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Einbrecher brachial in ein Friseurgeschäft in Leipzig-Möckern eingestiegen. Der entstandene Schaden geht in die Tausende.

10.12.2015

Am späten Mittwochabend ist auf dem Parkplatz eines ehemaligen Baumarktes in Burghausen-Rückmarsdorf ein hochwertiger Kombi eines 41-Jährigen komplett ausgebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

10.12.2015

Eine Woche nach der Bluttat vom Pferdehof in Leipzig-Knauthain hat die Polizei erneut mit einem Hubschrauber nach dem mutmaßlichen Mörder gesucht – allerdings ohne Erfolg. Noch immer fehlt vom Österreicher Hermann Haase (50) jede Spur.

10.12.2015
Anzeige