Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zehn Taschendiebstähle nach einer Woche Weihnachtsmarkt

Polizei zieht erste Bilanz Zehn Taschendiebstähle nach einer Woche Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt ist seit einer Woche geöffnet. Bisher sind bei der Polizei bereits zehn Anzeigen wegen Taschendiebstahls eingegangen. Die Polizei rät, nur das Nötigste mit ins Gedränge zu nehmen und Wertsachen in der Innentasche zu tragen.

Auf dem Weihnachtsmarkt hat es in der ersten Woche bereits zehn Taschendiebstähle gegeben. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Auf dem Weihnachtsmarkt hat es in der ersten Woche bereits zehn Taschendiebstähle gegeben. So war laut Polizei etwa ein gehörloses Paar am Abend auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs, als der 69-Jährige bemerkte, dass seine Brieftasche aus seiner Gesäßtasche gestohlen worden war. Darin befanden sich neben Bargeld auch Ausweise sowie EC- und Kreditkarte. Kurz vorher hatte er sein Portemonnaie noch zum Bezahlen benutzt.

In einem weiteren Fall wurde das Smartphone eines 24-Jährigen gestohlen. Nach zwei Stunden auf dem Weihnachtsmarkt bemerkte er gegen 15.45 Uhr das Fehlen des Handys. Er hatte es in der Jackentasche getragen, die mit einem Reißverschluss geschlossen war.   

Besonders im Gedränge rät die Polizei wachsam zu sein und möglichst wenig Gepäck bei sich zu haben. Besucher sollten nur das Nötigste mit auf den Markt nehmen und Wertsachen in die Innentasche stecken. Die Fälle zeigen, dass es Taschendiebe sowohl auf Bargeld, als auch auf andere Gegenstände abgesehen haben.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr