Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zu spät, auf Drogen und ohne Fahrerlaubnis - Polizei verhaftet Mietwagenkunden bei Rückgabe
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zu spät, auf Drogen und ohne Fahrerlaubnis - Polizei verhaftet Mietwagenkunden bei Rückgabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 17.07.2015
Ein Kleintransporter (Symbolbild) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Wie die Behörde mitteilte, lag gegen ihn schon seit zwei Tagen eine Anzeige vor.

Als die Beamten in der Maximilianallee eintrafen, wollte der 28-Jährige soeben verschwinden. Bei einer Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt. Ein durchgeführter Test ergab zudem, dass der Leipziger unter dem Einfluss von Drogen stand. Nun hat sich der 28-Jährige gleich wegen drei Vergehen zu verantworten: Unterschlagung des Mietwagens, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall in Leipzig-Gohlis sind am frühen Montagabend vier Fahrzeuge beschädigt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, missachtete ein 46-Jähriger an der Kreuzung Breitenfelder/ Magdeburger Straße die Vorfahrt.

14.02.2012

Am Dienstagmorgen haben Unbekannte im Leipziger Stadtteil Connewitz eine Straßenbahnhaltestelle und eine Telefonzelle beschädigt. Wie Polizeisprecher Mario Weigelt gegenüber LVZ-Online sagte, wurden gegen 1.45 Uhr sowohl die Scheiben am Haltestellenhäuschen „Mathildenstraße“ auf der Wolfgang-Heinze-Straße, als auch die der Telefonzelle nebenan zerstört.

14.02.2012

Ein Autofahrer ist am Sonntag in Leipzig-Connewitz von einem Fußgänger bedroht worden. Ohne Grund trat der Mann mehrmals gegen das Auto des 35-Jährigen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro an dem Wagen des Opfers.

13.02.2012
Anzeige