Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zugfahrt nach Leipzig endet für zwei Frauen in Haft

Ohne Ticket Zugfahrt nach Leipzig endet für zwei Frauen in Haft

Am Leipziger Hauptbahnhof sind in der Nacht zum Donnerstag zwei Frauen in Haft genommen worden. Aufgefallen war die Gruppe von drei Frauen und einem Kleinkind, da sie ohne Ticket unterwegs waren. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass Haftbefehle gegen zwei der Frauen vorlagen.

Quelle: dpa

Leipzig. In der Nacht zum Donnerstag sind am Leipziger Hauptbahnhof zwei Frauen nach einer Schwarzfahrt in Haft genommen worden. Gegen 23 Uhr wurde die Bundespolizei informiert, dass eine Reisegruppe aus drei Frauen unterschiedlichen Alters und einem dreijährigen Kleinkind ohne gültige Tickets im Zug von Chemnitz nach Leipzig unterwegs waren.

Beamte überprüften die Reisenden bei ihrer Ankunft in Leipzig. Dabei stellte sich heraus, dass die Stuttgarter Staatsanwaltschaft gegen eine Mitreisende wegen des Erschleichens von Leistungen ermittelte. Die 38-Jährige wurde daraufhin in die Justizvollzugsanstalt nach Chemnitz gebracht.

Auch gegen die 29-jährige Mutter lag ein Haftbefehl vor, da sie zu mehreren Terminen beim Amtsgericht Gera nicht erschienen war. Am Donnerstag wurde sie einem Haftrichter in Leipzig vorgeführt.

Das Kind blieb mit der 51-jährigen Großmutter vorerst in Leipzig. Gegen alle drei Frauen wird nun wegen Erschleichens von Leistungen ermittelt.

thiko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr