Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zugunfall in Leipzig: Regionalbahn fährt auf Bauwagen auf – Reisende bleiben unverletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zugunfall in Leipzig: Regionalbahn fährt auf Bauwagen auf – Reisende bleiben unverletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 16.11.2012

Der Unfall ereignete sich gegen 21.55 Uhr in der Nähe der Neuen Messe im Stadtteil Wiederitzsch. Der Zugführer konnte vor dem Zusammenprall noch eine Notbremsung einleiten, weil er die Bauarbeiter auf dem Gleis bemerkt hatte.

Keiner der 60 Reisenden sei verletzt worden, sagte Bundespolizeisprecher Sascha Reichelt am Freitagmorgen gegenüber LVZ-Online und fügte an: „Es ist auch kein so großer Schaden entstanden. Allerdings war die Lokomotive nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrtüchtig, so dass die Strecke für einige Stunden gesperrt werden musste.“ Die Sperrung dauerte bis 2.20 Uhr an. Insgesamt 29 Züge fuhren nach Angaben der Bahn in der Zwischenzeit nur mit Verspätungen oder wurden im Nahverkehr durch Busse ersetzt. Betroffen war auch der Fernverkehr zwischen München, Leipzig und Berlin.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_20478]

Wie einer der Reisenden aus dem Unfallzug am Morgen gegenüber LVZ-Online berichtete, mussten die Betroffenen etwa drei Stunden in der Bahn ausharren und wurden dabei auch von der Polizei befragt. „Dann kam endlich ein Ersatzzug, in den wir umgestiegen sind. Ein Reisebegleiter war nicht an Bord, auch sonst hat niemand von der Bahn mit uns gesprochen“, ärgerte sich der Leipziger. Die Deutsche Bahn wollte sich am Freitag nicht dazu äußern.

Auch die Unfallursache und die Frage, warum die vorhandenen Sicherheitssysteme einen Zusammenprall nicht verhindern konnten, waren zunächst noch unklar. Wie Polizeisprecher Reichelt erklärte, haben sowohl Bahn, als auch Bundespolizei Ermittlungen aufgenommen.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte Täter haben in der Schönbachstraße im Leipziger Stadtteil Stötteritz aus zwei Autos die fest installierten Navigationsgeräte gestohlen. Die Diebe schlugen zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen zu und verursachten einen Gesamtschaden von 7800 Euro, teilte die Polizei mit.

17.07.2015

An zwei Straßenbahnhaltestellen in Leipzig-Connewitz sind in der Nacht zum Mittwoch die Fahrkartenautomaten demoliert worden. Unbekannte hätten die Geräte an den Haltestellen Hildebrandstraße und Klemmstraße mit Brandbeschleuniger angezündet, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

15.11.2012

In der Verhandlung schweigt Benjamin H. nach wie vor. Aussagen des 24-jährigen Mordangeklagten existieren bisher nur von einer polizeilichen Vernehmung in Kassel und als Aufnahmen von seinem Diktiergerät.

15.11.2012