Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zwei Besucher in Leipzig-Connewitz wegen Frei.Wild-Jacke verprügelt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zwei Besucher in Leipzig-Connewitz wegen Frei.Wild-Jacke verprügelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 09.10.2017
Frei.Wild ist eine der erfolgreichsten Rockbands in Deutschland, wird aber auch immer wieder für angeblich rechte Texte kritisiert. Ein Fan der Musiker wurde nun in Leipzig-Connewitz verprügelt. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In Leipzig-Connewitz sind zwei Männer zusammengeschlagen worden, beide mussten mit Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden. Angegriffen wurden sie anscheinend, weil einer der beiden Männer, die zu Besuch in der Messestadt waren, eine Jacke der Band Frei.Wild trug. Der Musikgruppe wird immer wieder vorgeworfen, in ihren Texten rechte Botschaften zu transportieren.

Wie die Polizei mitteilte, kamen die beiden Opfer aus Kiel beziehungsweise Halle. Die 25 und 37 Jahre alten Leipzig-Besucher waren am Samstag gegen 14 Uhr vor einem Einkaufsmarkt in der Bornaischen Straße in Connewitz unterwegs, als sie von einem Unbekannten in einer orangefarbenen Jacke angesprochen wurden. Dieser gab ihnen demnach zu verstehen, dass der Jüngere der beiden seine Frei.Wild-Jacke ausziehen solle.

Als die beiden Touristen nicht reagierten, kam der Unbekannte kurz darauf mit mehreren Männern zurück. Die Gruppe griff die Beiden an und trat und schlug auf sie ein, bis die Opfer am Boden lagen. Dann stahlen sie dem Jüngeren die Jacke und rissen ihm zudem zwei Tunnel ebenfalls von Frei.Wild aus den Ohrläppchen.

Mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

Später fand ein Passant den 37-Jährigen bewusstlos in einem Hauseingang. Er wurde ebenso, wie der 25-Jährige mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen.

Die Rock-Band Frei.Wild stammt aus Brixen im italienischen Südtirol. Den Musikern wurde in der Vergangenheit wiederholt vorgeworfen, mit ihren Liedern rechtsextreme Inhalte zu transportieren. Die Band distanzierte sich mehrmals von Neonazis.

luc

Nach der Gas-Explosion in Meusdorf rätseln die Ermittler der Polizei, was das Unglück ausgelöst hat. Die Mieter von 15 Wohnungen konnten nicht in ihr Zuhause zurückkehren. Die LWB will den Betroffenen bei Umzügen helfen.

18.04.2018

Die Explosion in einem Wohnblock in Leipzig-Meusdorf mit drei Verletzten ist durch eine Verpuffung ausgelöst worden. Brandermittler stellten fest, dass sich ein Gas-Luft-Gemisch entzündete. Der 28-jährige Wohnungsmieter war der Polizei bereits bekannt.

09.10.2017

 Im Leipziger Stadtteil Lindenau sind am Donnerstagvormittag vier Fahrräder im Wert von ungefähr 2500 Euro aus einer gesicherten Kellerbox gestohlen worden. Die Polizei bittet um Hinweise.

06.10.2017
Anzeige