Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei Diebstähle in Leipzig: Gleicher Täter?

Dieb will Polizei rufen Zwei Diebstähle in Leipzig: Gleicher Täter?

Nach zwei Diebstählen am Dienstag fahndet die Polizei nach dem Täter. In beiden Fällen ähnelt sich die Beschreibung des Mannes. Der Dieb stahl am Vormittag einen kostspieligen Ehering. Am frühen Abend nahm er einer Frau die Handtasche aus dem Fahrradkorb.

Quelle: dpa

Leipzig. Zwei Frauen sind am Dienstag unbemerkt bestohlen worden. Eine 67-Jährige wurde gegen 10.30 Uhr an der Haltestelle Leuschnerplatz von einem Mann angesprochen. Wie die Polizei mitteilte, fragte sie der mutmaßliche Täter nach einer Bushaltestelle und kam ihr dabei sehr nah. Erst in der Petersstraße bemerkte die 67-Jährige, dass ihr Ehering vom Finger verschwunden war. Dieser war mit einem Brillanten versehen und trug die Gravur: „Lothar 20.01.1990“. Der Frau entstand ein Schaden in Höhe von 1300 Euro.

In einem zweiten Fall entwendete ein Dieb eine Handtasche aus einem Fahrradkorb. Eine Autofahrerin informierte die 29-jährige Geschädigte in Höhe der Kreuzung Jahnallee und Leibnizstraße, dass ein Mann ihr die Tasche unbemerkt gestohlen habe. Anschließend sei er auf einem Fahrrad in die Leibnizstraße geflüchtet.

Die junge Frau suchte nun in der Leibnizstraße nach dem Dieb. Wie die Polizei mitteilte, sah sie ihre Handtasche auf dem Gepäckträger eines Fahrrades und forderte diese zurück und nahm sie an sich. Der Radler behauptete, dass diese sein Eigentum sei und er die Polizei rufen werde.

In der Tasche entdeckte sie ein schwarzes Leder-Etui, dass ihr nicht gehörte. Dieses entriss ihr der Mann. Wie sich herausstellte, fehlten der 29-Jährigen 50 Euro. Die Frau informierte daraufhin die Polizei und hielt dabei den mutmaßlichen Dieb an der Jacke fest. Dieser riss sich los und flüchtete durch die Hinrichsenstraße in Richtung Sportforum.

In beiden Fällen wird der Täter als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben. Er habe eine kräftige, untersetzte Statur und ein rundliches Gesicht sowie einen dunklen Hauttyp gehabt. Die Haare seien schwarz, leicht gelockt und kurz geschnitten, so die Zeugen. Eine der Zeuginnen beschrieb ihn als etwa 1,75 Meter groß und mit einem Dreitagebart. Die andere Frau spricht von einem 1,80 bis 1,85 Meter großen Täter mit Vollbart.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr