Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zwei Einfamilienhäuser im Leipziger Westen von Einbrechern heimgesucht
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zwei Einfamilienhäuser im Leipziger Westen von Einbrechern heimgesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 04.03.2010
Im Leipziger Stadtteil Schönau ist am Mittwoch in zwei Eigenheime eingebrochen worden. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Nachdem die Täter ein Terrassenfenster aufgehebelt hatten, durchsuchten sie alle Räume und verschwanden anschließend mit einem Laptop sowie einer Gold- und einer Perlenkette.

Nur eine halbe Stunde reichte einem Täter im Liebensteiner Weg. Die Besitzer waren lediglich zwischen 19.10 Uhr und 19.40 Uhr außer Haus. Währenddessen hebelte der Unbekannte ein Fenster auf, durchwühlte die gesamte Einrichtung und stahl dabei diverse Ausweise, etwas Bargeld, eine Münzsammlung sowie eine Digitalkamera.

Ob es sich in beiden Fällen um den oder die selben Täter handelt, ist nach aktuellem Erkenntnisstand nicht eindeutig geklärt. Auch Angaben zur Höhe der jeweils entstandenen Schäden stehen noch aus. Hinweise nimmt die Leipziger Kripo in der Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 96 64 66 66 entgegen.

Stefan Banitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei warnt vor zwei Trickbetrügerinnen, die unter falschem Vorwand bereits in zwei Leipziger Wohnungen gelangen konnten und dort Bargeld und Schmuck gestohlen haben.

03.03.2010

Bei einem Arbeitsunfall in Thekla ist am Dienstagnachmittag ein 50-jähriger Mitarbeiter einer Baufirma verletzt worden. Der Mann befand sich gegen 14.45 Uhr in einer etwa zwei Meter tiefen Grube, als bereits ausgehobene und teilweise noch gefrorene Erde auf ihn hinab fiel.

03.03.2010

Ein zwölfjähriger Junge ist am Montagmittag von zwei nur wenig älteren Mädchen überfallen und ausgeraubt worden. Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Täterinnen dem Jungen von der Bushaltestelle in der Erika-von-Brockdorff-Straße bis vor sein Wohnhaus in der Yorckstraße gefolgt, hatten ihn dort in den Schwitzkasten genommen und sein Sony-Ericsson-Handy aus der Tasche gezogen.

02.03.2010
Anzeige