Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei Fälle in Leipzig: Kinder von Transportern erfasst

Polizei sucht Zeugen Zwei Fälle in Leipzig: Kinder von Transportern erfasst

In gleich zwei Fällen sind Kinder am Montagnachmittag von Transportern erfasst und schwer verletzt worden. Ein Fall ereignete sich in Leipzig-Mockau, der andere im Zentrum-Ost. In einem Fall sucht die Polizei noch nach dem Unfallfahrer.

In gleich zwei Fällen sind Kinder am Montagnachmittag von Transportern erfasst und schwer verletzt worden. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Am Montagnachmittag sind gleich zwei Kinder in Leipzig von Transportern erfasst und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der erste Fall gegen 16.30 Uhr in Leipzig-Mockau an der Mockauer Straße, Ecke Döringstraße. Eine Mutter überquerte mit ihren drei Kindern die Straße. Ein stadteinwärts fahrender Autofahrer hatte zuvor angehalten, um ihnen das Queren der Straße zu ermöglichen.

Ein Transporter, der stadtauswärts unterwegs war, nahte heran und erfasste ein fünfjähriges Mädchen trotz Gefahrenbremsung. Der Transporter rollte über ihren linken Fuß und verletzte sie. Der Fahrer hielt kurz an, um zu fragen, ob alles in Ordnung sei, fuhr dann aber weiter, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Das Mädchen kam mit einem gebrochenen Zeh ins Krankenhaus und wurde dort stationär aufgenommen.

Polizei sucht Transporter und Fahrer

Der Fahrer des Transporters war etwa 30 Jahre alt. Der Transporter war ein älteres Modell, geschlossen und weiß mit blauer Schrift. Auf dem Heck hatte er ein blaues Viereck mit weißer Schrift. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht in diesem Fall nach Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer oder den Transporter geben können. Sie werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst in der Schongauerstraße 13 oder telefonisch unter (0341) 255 29 10 zu melden.

Dreijähriger rennt zurück auf die Straße

Ein zweiter Fall ereignete sich nur wenig später gegen 17.40 Uhr im Leipziger Zentrum-Ost. Eine Mutter quere mit ihren dreijährigen Sohn und einem Kind im Kinderwagen die Rosa-Luxemburg-Straße. Plötzlich rannte der Dreijährige zurück, um etwas von der Straße aufzuheben. Die Mutter konnte ihn nicht mehr aufhalten.

Der Fahrer eines Kleintransporters, der um die Ecke bog, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er erfasste den Jungen mit dem Hinterrad und verletzte das Kind damit so schwer, dass es stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr