Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei Frauen bei Raubüberfällen in Leipzig verletzt

Polizei sucht Zeugen Zwei Frauen bei Raubüberfällen in Leipzig verletzt

Gleich zweimal versuchten Unbekannte am Dienstagabend, junge Frauen zu berauben. In beiden Fällen kamen den Opfern Passanten zu Hilfe, die Frauen wurden verletzt. Die Polizei sucht nun nach den Tätern.

Zwei Frauen wurden bei Raubüberfällen verletzt. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Am Dienstagabend sind zwei junge Frauen Opfer von versuchten Raubüberfällen geworden. Der erste Fall ereignete sich gegen 20.15 Uhr im Leipziger Süden. Eine 18-Jährige stand laut Polizei an der Haltestelle Zwickauer Straße/Richard-Lehmann-Straße, als sich drei Männer näherten. Plötzlich drückten die Unbekannten die junge Frau gegen die Glasscheibe der Haltestelle und durchwühlten ihre Jackentaschen.

Als die 18-Jährige um Hilfe schrie, wurde ihr Kopf heftig gegen die Scheibe geschlagen. Zwei Passanten, die offenbar die Schreie der jungen Frau gehört hatten, eilten zur Haltestelle. Die Räuber ließen von ihrem Opfer ab und flüchteten in Richtung des Panometers.

Einer der Männer wird als Mitte 30 und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß beschrieben. Er trug schwarze, kurze Haare, einen schwarzen Vollbart und schwarze Kleidung. Laut Zeugin war er normal gebaut und hatte dicke, schwarze Augenbrauen. Er habe helle Haut, sehe aber nicht deutsch aus. Zudem sprach er eine fremde Sprache.

Zweiter Überfall im Zentrum-Nord

Der zweite Vorfall ereignete sich gegen 23.15 Uhr in der Humboldtstraße. Eine 24 Jahre alte Frau wurde von hinten angegriffen, zu Boden gestoßen und ins Gesicht geschlagen. Der unbekannte Täter versuchte dann, die Handtasche der jungen Frau zu stehlen.

Laut Polizei bemerkten Zeugen die Auseinandersetzungen und riefen dem Räuber zu, dass sie bereits die Beamten informiert hätten. Der Mann ließ von seinem Opfer ab und flüchtete ohne Beute in unbekannte Richtung. Die 24-Jährige wurde leicht im Gesicht und an einer Hand verletzt. Der Täter wird als etwa 30 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Er sei schlank und kräftig und habe schwarze Haare.

Die Polizei bitten nun in beiden Fällen Zeugen um Mithilfe. Bei dem versuchten Raubüberfall in der Südvorstadt suchen die Beamten vor allem nach den beiden Männern, die der 18-Jährigen zu Hilfe kamen.

Wer Hinweise zu den Vorfällen oder den Tätern geben kann, meldet sich bei der Kriminalpolizei Leipzig in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66.

jhz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr