Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zwei Notrufe in einer Nacht: 34-Jähriger alarmiert ohne Grund Rettungsdienst
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zwei Notrufe in einer Nacht: 34-Jähriger alarmiert ohne Grund Rettungsdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 06.03.2018
Im nordsächsischen Rackwitz sind in der Nacht zum Donnerstag zweifach die Rettungskräfte zur Wohnung eines Mannes nach dessen Notruf ausgerückt - jeweils ohne Grund (Symbolbild). Quelle: dpa
Rackwitz

In der Nacht zum Donnerstag hat ein Mann mehrfach grundlos den Rettungsdienst in die Loberstraße in Rackwitz gerufen. Laut Polizei berichtete der 34-Jährige bei seinem ersten Notruf von einem Unglücksfall in seiner Wohnung. Nachdem die Rettungssanitäter vor Ort keine Notsituation festgestellt hatten, fuhren sie wieder. Der Mann meldete sich später erneut in der Rettungsleitstelle.

Der Anrufer gab an, sich bei einem Sturz eine Platzwunde am Kopf zugezogen zu haben und an Rippenschmerzen zu leiden. Als die Rettungskräfte gemeinsam mit der Polizei an dessen Wohnung eintrafen, konnten sie erneut keine Notsituation feststellen. Der Mann war stark alkoholisiert. Einen Transport ins Krankenhaus lehnte er ab. Gegen ihn wird wegen Notrufmissbrauchs ermittelt.

vm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hetze und Hasstiraden im Internet – zunehmend ein Fall für die Justiz. Donnerstag musste sich ein 49 Jahre alter Berufskraftfahrer wegen eines Facebook-Eintrages vom 30. Juli 2016 vor dem Leipziger Landgericht verantworten. Vorwurf: Volksverhetzung.

23.02.2018

Ein 32-Jähriger hat am Mittwochabend der Polizei die Geschichte aufgetischt, er sei am Hauptbahnhof Leipzig von 21 Männern überfallen worden. Als die Polizei die Aussagen prüfte, zeigte sich, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorliegt.

23.02.2018

Grausiger Fund im Leipziger Waldstraßenviertel: Im Hinterhof eines Wohnhauses wurde am Vormittag die Leiche eines Babys entdeckt. Sie soll in einer Mülltonne im Hinterhof gelegen haben.

23.02.2018