Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zwei Unfälle am Montagmorgen im Leipziger Süden
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zwei Unfälle am Montagmorgen im Leipziger Süden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 11.03.2019
Am Montagmorgen kam es im Leipziger Süden in kurzer Folge zu schweren Unfällen. Auf der Karl-Liebknecht-Straße wurde ein Auto beim Wendeversuch von einer Straßenbahn erwischt. Quelle: André Kempner
Leipzig

Wer am Montagmorgen mit der Straßenbahnlinie 10 oder 11 vom Leipziger Süden aus in Richtung Innenstadt wollte, hatte ein Problem: Infolge eines Unfalls kam es zu einer rund eineinhalb Stunden langen Einschränkung im Bahnverkehr.

Kurz vor 8 Uhr versuchte ein Pkw mit Leipziger Kennzeichen offensichtlich, auf der Karl-Liebknecht-Straße in Höhe der Hohen Straße zu wenden und kreuzte das Gleisbett. Dabei kollidierte er mit einer Straßenbahn der Linie 10, die in Richtung Zentrum unterwegs war.

Laut Polizei wurde niemand bei dem Unfall verletzt, an Bahn und Auto entstand jedoch ein Gesamtschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Räumung der Unfallstelle dauerte an, der Straßenbahnverkehr konnte erst 9.10 Uhr freigegeben werden.

Unfall auf der Karl-Liebknecht-Straße am Morgen des 11. März 2019. Quelle: André Kempner

Fast zeitgleich: Zusammenstoß zwischen Bus und Radler

Ein weiterer Unfall ereignete sich nahezu zeitgleich und nur wenige Hundert Meter entfernt in der Arthur-Hofmann-Straße, ebenfalls auf Höhe der Hohen Straße. Dort kam es gegen 7.30 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Bus der Linie 60 und einem 48-jährigen Fahrradfahrer. Dieser wollte laut Polizei die Straße queren, beachtete jedoch den motorisierten Verkehr nicht.

Die 34-jährige Busfahrerin versuchte noch zu bremsen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Radfahrer wurde leicht verletzt, ebenso wie eine 53-jährige Passagierin, die beim Bremsversuch stürzte. Beide wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Bus entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

von CN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stundenlange Einschränkungen im Bahnverkehr: Wegen eines Polizeieinsatzes musste die Zugstrecke zwischen Leipzig und Wurzen gesperrt werden. Es kam zu Verspätungen, Züge wurden umgeleitet.

25.03.2019

Fremdenfeindliche Parolen, Beleidigungen, beschmierter Zug: Schon auf dem Weg zum Auswärtsspiel von Lok Leipzig haben sich Fans des Regionalligisten daneben benommen. Auch in Erfurt randalierte die Gruppe weiter.

 

10.03.2019

Aufregung unweit des Hauptbahnhofs: Ein Küchenbrand im Leipziger Zentrum-Nord hat am Samstagmittag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Eine Frau musste ärztlich behandelt werden.

09.03.2019