Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei Verletzte bei schwerem Unfall im Leipziger Nordosten – Torgauer Straße gesperrt

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall im Leipziger Nordosten – Torgauer Straße gesperrt

Leipzig. Beim Zusammenstoß eines Autos und einer Straßenbahn sind am Dienstag im Leipziger Nordosten zwei Personen verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei fuhr eine 68 Jahre alte Frau mit ihrem Pkw stadteinwärts auf der Torgauer Straße. Als sie gegen 16.45 Uhr nach rechts in die Teslastraße abbiegen wollte, missachtete die Rentnerin die rote Ampelschaltung.

Ihr Fahrzeug stieß mit einer Tram der Linie 3 zusammen. Dabei wurde die Autofahrerin leicht verletzt. Ihr 74-jähriger Beifahrer wurde im Auto eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen, so die Polizei. Er musste von der Feuerwehr geborgen und im Rettungswagen reanimiert werden. Beide Fahrzeuginsassen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

In der Straßenbahn sei niemand verletzt worden, teilte die Polizei weiter mit. Am Auto entstand ein hoher Sachschaden. Auch die Tram wurde leicht beschädigt. Der Verkehr musste mehr als eine Stunde lang umgeleitet werden.

Die Torgauer Straße ist die zentrale Verbindung zwischen Leipzig und Taucha sowie gleichzeitig der Zubringer zur Anschlussstelle „Leipzig-Nordost“ der Autobahn 14. 

maf / rob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr