Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zwei Wohnungsbrände in Leipzig durch Kerzen ausgelöst – 34-Jähriger schwer verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zwei Wohnungsbrände in Leipzig durch Kerzen ausgelöst – 34-Jähriger schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 20.11.2011
Die Feuerwehr löschte am Sonntagmorgen einen Wohnungsbrand in der Südvorstadt. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein 34-Jähriger hatte nicht auf die Kerze im Wohnzimmer geachtet. Er war zu Hause, als die Flammen um sich griffen. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen an Armen und Beinen in ein Krankenhaus eingeliefert. Weitere Hausbewohner wurden nicht verletzt.

Am Nachmittag gegen 15.15 Uhr brach ein weiteres Feuer im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld aus. In ihrer Wohnung in der Konstantinstraße stieg eine 90-Jährige aus der Badewanne und stieß dabei eine Kerze um. Die Bewohnerin versuchte nach Angaben der Polizei zunächst, die Flammen selbst zu löschen. Als ihr dies nicht gelang, flüchtete sie in die Wohnung ihrer Nachbarin. Die Feuerwehr brachte den Brand schließlich unter Kontrolle. Bis auf das Bad wurden keine weiteren Räume oder Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen. Die 90-Jährige erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber ambulant behandelt werden. Andere Bewohner wurden nicht verletzt.

lyn/maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Harkortstraße hat am Samstagmittag das Dach eines Hauses gebrannt. Gegen 13 Uhr rückte die Feuerwehr zum Einsatz im Mercator-Haus, unmittelbar gegenüber dem Bundesverwaltungsgericht, aus.

19.11.2011

Nach etwa 60 Tankbetrügereien in Leipzig und im Leipziger Umland sind drei Männer im Alter von 18 bis 26 Jahren gefasst worden. Das teilte die Polizeidirektion Westsachsen am Freitag mit.

18.11.2011

Ein Junge ist am Donnerstagnachmittag nach dem Aussteigen aus einer Straßenbahn in der Dieskaustraße von einem Auto erfasst und verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, lief das Kind gegen 14.45 Uhr an der Haltestelle Fortunabadstraße in Knautkleeberg hinter der Bahn über die Straße.

18.11.2011
Anzeige