Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei Wohnungsbrände in Leipzig durch Kerzen ausgelöst – 34-Jähriger schwer verletzt

Zwei Wohnungsbrände in Leipzig durch Kerzen ausgelöst – 34-Jähriger schwer verletzt

Am Sonntag sind in Leipzig zwei Wohnungsbrände durch Kerzen ausgebrochen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt, teilte die Polizei am gleichen Tag mit. Am Morgen um 8.20 Uhr war die Feuerwehr zu einem Brand in der Steinstraße (Südvorstadt) ausgerückt.

Voriger Artikel
Leipziger Feuerwehr rückt zu Dachstuhlbrand in Harkortstraße aus – keine Verletzten
Nächster Artikel
Detektivin erwischt Diebinnen in der Leipziger Innenstadt – Schaulustige greifen nicht ein

Die Feuerwehr löschte am Sonntagmorgen einen Wohnungsbrand in der Südvorstadt.

Quelle: dpa

Leipzig. Ein 34-Jähriger hatte nicht auf die Kerze im Wohnzimmer geachtet. Er war zu Hause, als die Flammen um sich griffen. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen an Armen und Beinen in ein Krankenhaus eingeliefert. Weitere Hausbewohner wurden nicht verletzt.

Am Nachmittag gegen 15.15 Uhr brach ein weiteres Feuer im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld aus. In ihrer Wohnung in der Konstantinstraße stieg eine 90-Jährige aus der Badewanne und stieß dabei eine Kerze um. Die Bewohnerin versuchte nach Angaben der Polizei zunächst, die Flammen selbst zu löschen. Als ihr dies nicht gelang, flüchtete sie in die Wohnung ihrer Nachbarin. Die Feuerwehr brachte den Brand schließlich unter Kontrolle. Bis auf das Bad wurden keine weiteren Räume oder Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen. Die 90-Jährige erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber ambulant behandelt werden. Andere Bewohner wurden nicht verletzt.

lyn/maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr