Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zweijähriges Kind gerät in Leipzig unter die Straßenbahn

Unfall in Grünau Zweijähriges Kind gerät in Leipzig unter die Straßenbahn

Im Leipziger Stadtteil Grünau ist am Donnerstag ein zweijähriges Kind unter eine Straßenbahn geraten. Nach Erkenntnissen ist es mit seinem Laufrad zu weit gerollt und auf die Gleise gestürzt.

Die Unfallstelle in Grünau.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Ein zweijähriges Kind ist am Donnerstag kurz vor 13 Uhr im Leipziger Stadtteil Grünau von einer Straßenbahn erfasst worden. Das Unglück ereignete sich auf der Strecke der Linie 15 im Bereich Plovdiver Straße/Jupiter Straße. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Kleinkind mit seiner Mutter unterwegs und fuhr auf einem Laufrad. Dabei rollte es offenbar etwas zu weit vor, geriet ins Gleisbett der einfahrenden Bahn, erklärte Polizeisprecherin Birgit Höhn auf LVZ-Anfrage.

Nach ersten Erkenntnissen sei das Unfallopfer zum Glück nur leicht verletzt worden, habe Blessuren und einige Schürfwunden erlitten. Die Leipziger Verkehrsbetriebe richteten in dem Abschnitt zwischenzeitlich Schienenersatzverkehr ein. Nach dem Abschluss der Ermittlungen zum Unfallherrgang wurde die Strecke wieder freigegeben.

F. D.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr