Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zweijähriges Kind gerät in Leipzig unter die Straßenbahn
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zweijähriges Kind gerät in Leipzig unter die Straßenbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 18.02.2016
Die Unfallstelle in Grünau. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Ein zweijähriges Kind ist am Donnerstag kurz vor 13 Uhr im Leipziger Stadtteil Grünau von einer Straßenbahn erfasst worden. Das Unglück ereignete sich auf der Strecke der Linie 15 im Bereich Plovdiver Straße/Jupiter Straße. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Kleinkind mit seiner Mutter unterwegs und fuhr auf einem Laufrad. Dabei rollte es offenbar etwas zu weit vor, geriet ins Gleisbett der einfahrenden Bahn, erklärte Polizeisprecherin Birgit Höhn auf LVZ-Anfrage.

Nach ersten Erkenntnissen sei das Unfallopfer zum Glück nur leicht verletzt worden, habe Blessuren und einige Schürfwunden erlitten. Die Leipziger Verkehrsbetriebe richteten in dem Abschnitt zwischenzeitlich Schienenersatzverkehr ein. Nach dem Abschluss der Ermittlungen zum Unfallherrgang wurde die Strecke wieder freigegeben.

F. D.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vermutlich eine organisierte Bande hat es in der Messestadt auf Navigationssysteme und Lenkräder mit Airbags abgesehen. In der Nacht zu Dienstag wurden erneut mehrere Wagen aufgebrochen. Besonders betroffen waren Modelle der Marke BMW.

17.02.2016

In der Nacht zu Mittwoch haben Vermummte die Fensterscheiben einer Leipziger Rechtsanwaltskanzlei eingeschlagen. In dem Büro arbeitet auch AfD-Mitglied Roland Ulbrich.

17.02.2016

Schreck in der Morgenstunde: Gegen drei Uhr stürmten Unbekannte in eine Tankstelle in Schkeuditz und bedrohten den Mitarbeiter mit Pistolen.

17.02.2016
Anzeige