Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Zwölfjähriger zündet Spraydose an: drei Kinder erleiden leichte Verletzungen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Zwölfjähriger zündet Spraydose an: drei Kinder erleiden leichte Verletzungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 13.03.2017
Drei Kinder mussten am Sonntagabend mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus, nachdem einer von ihnen eine Spraydose angezündet hatte. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Drei Kinder sind am Montagabend beim Zündeln verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, spielte ein Zwölfjähriger in einem leer stehenden Firmengebäude auf der Straße des 18. Oktober mit Zeitungspapier und einer Farbspraydose  herum. Als er beides anzündete, explodierte die Spraydose. Zwei zehn und elf Jahre alte Mädchen sowie der Zündler erlitten durch die starke Rauchentwicklung eine Rauchvergiftung. Anwohner verständigten die Feuerwehr. Die Kameraden löschten die Flammen und informierten die Eltern des Zwölfjährigen. Die drei Kinder wurden zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

nqq

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 18-jährige Radfahrerin übersieht die Vorfahrt eines Autos. Sie wird erfasst und verletzt sich schwer.

13.03.2017

Vier Jugendliche sind bei einem Unfall auf dem Innenstadtring am Montagnachmittag teilweise schwer verletzt worden. Ein 65-Jähriger erfasste die Teenager mit seinem Auto, als er gegen 14.30 Uhr an der Kreuzung des Dittrichrings zur Gottschedstraße über eine rote Ampel fuhr.

14.03.2017

Der Neonazi-Aufmarsch am 18. März im Leipziger Süden wirft seinen Schatten über die Grenzen der Stadt hinaus. Am Wochenende sind in Markkleeberg gleich an drei verschiedenen Stellen Graffiti aufgetaucht, die zum Widerstand gegen die rechte Demo aufrufen.

13.03.2017
Anzeige