Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Offenbar kein Auto in tödlichen Radunfall in Leipzig-Plagwitz verwickelt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Offenbar kein Auto in tödlichen Radunfall in Leipzig-Plagwitz verwickelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 12.07.2017
(Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Beim tödlichen Unfall einer 62-jährigen Radfahrerin in der Karl-Heine-Straße am Sonntagabend geht die Polizei nicht davon aus, dass ein Auto beteiligt war. Wie Polizeisprecher Uwe Voigt auf Anfange von LVZ.de mitteilte, gebe es keine konkreten Hinweise darauf, dass ein Pkw eine Rolle gespielt haben könnte.

Zeugen hatten die Frau gegen 19.35 Uhr in der Karl-Heine-Straße in Plagwitz gefunden. Sie lag vor der Einmündung der Helmholtzstraße. Beobachter berichteten LVZ.de, Rettungskräfte und Notarzt hätten knapp eine Stunde versucht, das Leben der 62-jährigen zu retten. Letztlich verstarb sie jedoch an der Unfallstelle.

Was zum Sturz und zum Tod der Radfahrerin führte, ist bisher nicht bekannt. Der Leichnam der Frau wurde zur Untersuchung in die Rechtsmedizin gebracht. Sachverständige untersuchen derzeit noch das Fahrrad.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein gewalttätiger Mann hat am Dienstag unter anderem am Leipziger Hauptbahnhof wahllos auf Passanten eingeschlagen und sie dabei verletzt. Dank aufmerksamer Zeugen, die Handyfotos machten, konnten Polizeibeamte ihn schließlich stoppen und verhaften.

12.07.2017

Knapp neun Monate nach einem Mord in Grünau hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 21-Jährige wurde bereits am 6. Juli in Berlin gefasst. Ein 20-Jähriger mutmaßlicher Mittäter sitzt bereits in Untersuchungshaft.

12.07.2017

Sie gingen mit Messern und Steinen aufeinander los: Bei einem Streit in einer Leipziger Asylunterkunft sind in der Nacht zum Mittwoch sechs Bewohner verletzt worden. Auslöser soll nach Angaben der Polizei eine Frau gewesen sein.

12.07.2017
Anzeige