Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Denkbar knapp entschieden: Leipziger Geschäfte können 2017 an vier Sonntagen öffnen

Denkbar knapp entschieden Denkbar knapp entschieden: Leipziger Geschäfte können 2017 an vier Sonntagen öffnen

Der Abstimmung war ein heftiger Streit vorausgegangen, doch am Mittwoch entschied der Stadtrat, dass es auch im kommenden Jahr wieder vier verkaufsoffene Sonntage geben soll. Verdi erwägt bereits eine Klage.

Auch im kommenden Jahr wird es in Leipzig wieder vier verkausoffenen Sonntage geben.

Quelle: Kempner

Leipzig. Drei oder gar keinen! Stefan Georgi (CDU) stellte die Position seiner Fraktion zu den verkaufsoffenen Sonntagen im Jahr 2017 unmissverständlich klar. “Wir stehen für eine angemessene, unternehmerische Freiheit“, betonte er. Der Sonntag stehe in unserem Land aber eben auch für einen Tag der Ruhe und der Erholung. Deshalb habe man intern um einen Kompromiss gerungen. „Der Reiz von Sonntagsöffnungen ist doch längst verflogen. In Zeiten steigender Burn-Out-Gefahr wollen viele Leipziger lieber einen freien Tag“, ergänzte Jessica Heller.

Wie berichtet, wollte die CDU daher den 5. November (Dokfilm-Festival) als verkaufsoffenen Sonntag streichen und hatte dies in einem Änderungsantrag so formuliert. Begründung: Beim Festival stehe die Filmkunst und weniger der Konsum im Mittelpunkt. Fällt dieser Antrag durch, so die Christdemokraten, wollte man die anderen Vorschläge ebenfalls  geschlossen nicht mittragen. Das verstanden andere Fraktionen, in denen es ebenso geteilte Meinungen zu den Sonntagsöffnungen gab, allerdings als Erpressung. „Ich fühle mich unter Druck gesetzt“, gab SPD-Mann Heiko Bär unumwunden zu. Strategisch warb er dennoch für Zustimmung, um die anderen verkaufsoffenen Sonntage nicht zu gefährden. „Ein Kompromiss zwischen vier und drei ist null –  das müssen Sie Ihren Wählern und den Einzelhändlern mal erklären“, wandte sich Sven Morlok (FDP) an die CDU. Auch William Grosser (Linke) sah dies so.

Bär verwies drauf, dass es im Vorfeld viele Gespräche mit Händlern, Gewerkschaften, Kirchen, Verwaltung gegeben habe, bei der wie in den Vorjahren die Termine für die Sonntagsöffnungen abgestimmt worden seien. Auch CDU-Mann Georgi räumte ein, dass die Protagonisten des verkaufsoffenen Sonntags verantwortlich damit umgehen. „Wenn der stationäre Einzelhandel heute bestehen will, dann muss er sich auch bei den Öffnungszeiten an den Wünschen seiner Kunden orientieren“, sagte er und verwies auf die Konkurrenz durch den Online-Handel. Der Hauptverband des deutschen Einzelhandels sehe Gefahren für bis zu 50 000 Läden in den Innenstädten. Jörg Kühne (AfD) betonte erneut: „Die Angestellten arbeiten auf freiwilliger Basis, können nicht verpflichtet werden.“ Das bezweifelte CDU-Stadträtin Heller, die davon sprach, dass Leute im Handel nahezu genötigt werden, sonntags zu arbeiten. Mit ihrem Vorstoß, nur drei verkaufsoffene Sonntage zu erlauben, fiel die CDU dann aber durch – 32 Stadträte stimmten dagegen, 27 waren dafür, zwei enthielten sich.

Denkbar knapp mit 30-Ja- sowie 29 Nein-Stimmen fiel dann die Entscheidung, dass die Geschäfte 2017 an vier Sonntagen öffnen dürfen. Es handelt sich um den 1. Oktober (Markttage), den 5. November (Dokfilm-Festival) sowie den 3. und 17. Dezember (Weihnachtsmarkt). Und zwar von 12 bis 18 Uhr im gesamten Stadtgebiet. Die Stadt will so verhindern, dass Kaufkraft ins Umland abwandert und Arbeitsplätze gefährdet werden.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi sieht die besonderen Anlässe aber als „konstruiert“ an. Deshalb hatte die “Allianz für den freien Sonntag“, in der Verdi Mitglied ist, der Stadt Leipzig schon vor der Ratssitzung vorgeworfen, gesetzliche Regelungen nicht einzuhalten. Nun wird erwogen, gegen die beschlossene Verordnung zu klagen.

Mathias Orbeck

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr