Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Bayrischer Bahnhof: SPD und Linke begrüßen Bebauungsplan
Leipzig Stadtpolitik Bayrischer Bahnhof: SPD und Linke begrüßen Bebauungsplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 10.11.2016
3000 Wohnungen soll auf dem Gelände hinter dem Bayrischen Bahnhof entstehen. Quelle: Kaden+Lager
Anzeige
Leipzig

3000 Wohnungen sollen auf dem Gelände hinter dem Bayrischen Bahnhof entstehen. Der Plan, der am Dienstag im Baufachausschuss der Kommune vorgestellt wurde, wird auch von den Stadtratsfraktionen von SPD und Linken positiv aufgenommen. Beide Parteien begrüßen besonders, dass auf dem Gebiet auch Sozialbauwohnungen errichtet werden sollen. „Es ist wichtig, dass auf dem Gelände des Bayrischen Bahnhofs Wohnungen für unterschiedliche Einkommen entstehen, weil damit eine Durchmischung des Viertels möglich ist“, so SPD-Stadtrat Heiko Oßwald in einer Mitteilung.

Begrüßt werden von beiden Fraktionen außerdem die Pläne für Kindervorschuleinrichtungen und eine Schule. Siegfried Schlegel, Sprecher für Stadtentwicklung der Fraktion die Linke kritisiert allerdings, „dass der Erwerb der Grundschule erst nach 2018 erfolgen soll, obwohl dessen Verfügbarkeit Voraussetzung für die Planung und die Beantragung von Fördermitteln ist“. Außerdem sei ein weiterer Schulstandtort im Zentrum-Ost dringend notwendig.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem die Pläne für ein Freiheits- und Einheitsdenkmal in Leipzig bisher gescheitert sind, fordert die Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla (CDU) nun ein Umdenken. Nach ihren Plänen soll die Errichtung in die Hände einer privaten Stiftung gelegt werden.

09.11.2016

Die Bundestagsfraktion der Linkspartei hatte am Sonntag in Leipzig zu einem Workshop eingeladen, bei der Bürger ihre Wünsche für das Programm zur Bundestagswahl einbringen konnten. 100 Interessierte nahmen teil.

07.11.2016

Die Linkspartei lädt am Sonntag in die „Galerie KUB“ ein, sammelt dort zusammen mit dem Bundesvorsitzenden Bernd Riexinger Anregungen für das eigene Wahlprogramm 2017.

04.11.2016
Anzeige