Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Burkhard Jung landet bei OBM-Ranking auf Platz sechs
Leipzig Stadtpolitik Burkhard Jung landet bei OBM-Ranking auf Platz sechs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 20.08.2018
Mit der Arbeit von Burkhard Jung (SPD) sind 47 Prozent der Leipziger zufrieden – ebenso viele sind es nicht. Quelle: André Kempner
Leipzig

47 Prozent der Leipziger sind mit der Arbeit von Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) zufrieden - und ebenso viele sind es nicht. Das ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und n-tv. Insgesamt wurden über 9.000 Großstädter aus ganz Deutschland nach ihrer Zufriedenheit mit dem jeweiligen Stadtoberhaupt befragt. Der Leipziger OBM landete auf Platz 6. Dresdens OB Dirk Hilbert platzierte sich mit einem Wert von 54 Prozent Zufriedenheit auf Platz 4.

Am beliebtesten ist laut Umfrage der Nürnberger OB Ulrich Maly (SPD), dessen Arbeit 72 Prozent der Befragten für gut befanden. Auf den Plätzen folgen Dieter Reiter (SPD, München, 60 Prozent) und Thomas Kufen (Essen, CDU, 56 Prozent).

Abgeschlagen auf dem hintersten Rang positionierte sich mit 27 Prozent Zustimmung der Bremer OB Carsten Siegling (SPD). Knapp davor: Henriette Reker (parteilos, Köln, 33 Prozent) sowie jeweils mit nur 37 Prozent Zustimmung der Düsseldorfer Thomas Geisel (SPD) und der regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller (SPD).

Zufriedenheit mit der Arbeit der Oberbürgermeister in den 15 größten deutschen Städten

1. Maly (Nürnberg): 72% zufrieden, 23% unzufrieden

2. Reiter (München): 60% zufrieden, 32% unzufrieden

3. Kufen (Essen): 56% zufrieden, 33% unzufrieden

4. Hilbert (Dresden): 55% zufrieden 35%, unzufrieden

5. Feldmann (Frankfurt): 52% zufrieden, 42% unzufrieden

6. Jung (Leipzig): 47% zufrieden, 47% unzufrieden

7. Tschentscher (Hamburg): 44% zufrieden, 28% unzufrieden

8. Sierau (Dortmund): 43% zufrieden, 49% unzufrieden

9. Kuhn (Stuttgart): 39% zufrieden, 56% unzufrieden

10. Schostok (Hannover): 37% zufrieden, 55% unzufrieden

11. Geisel (Düsseldorf): 37% zufrieden, 58% unzufrieden

12. Link (Duisburg): 37% zufrieden, 59% unzufrieden

13. Müller (Berlin): 34% zufrieden, 60% unzufrieden

14. Reker (Köln): 33% zufrieden, 59% unzufrieden

15. Sieling (Bremen): 27% zufrieden, 64% unzufrieden

*) an 100 Prozent fehlende Angaben = „weiß nicht“

Laut Forsa-Chef Manfred Müller wurden die Urteile weitestgehend unabhängig von der Parteizugehörigkeit gefällt. „So erhalten Maly und Reiter Bestnoten, obwohl die bayrische SPD seit Jahren in der Bedeutungslosigkeit dahindämmert. Und CDU-Mann Kufen wird als Person in einer ehemaligen SPD-Hochburg positiv bewertet.“

Abgefragt wurde auch, welche Problemlagen den Großstädtern am meisten Sorgen machen.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am kommenden Mittwoch soll der Stadtrat die Sperrstunde in Leipzig aufheben, die Mehrheit scheint gewiss. Die Leipziger Clubszene sieht dennoch ihre Vielfalt bedroht – und lädt am Neuen Rathaus zur Kundgebung „Aus Freude am Tanzen“.

21.08.2018

Beim Kreisparteitag hat die Leipziger FDP nicht nur einen neuen Stellvertreter gewählt. Sie hat sich auch einige politische Themen diskutiert.

19.08.2018

Leipzig braucht dringend mehr Kitas und Schulen – deren Bau auch zu Defiziten im Haushaltsplan führen. Wie Finanzbürgermeister Torsten Bonew (CDU) jetzt vorrechnet, ist das Minus größer als prognostiziert.

16.08.2018