Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Blaue Partei gründet Bürgerforum in Leipzig
Leipzig Stadtpolitik Blaue Partei gründet Bürgerforum in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:47 30.07.2018
Uwe Wurlitzer: „Unter dem Motto ‚Politik ohne Parteibuch‘ werden wir ab August mit Ansprechpartnern aus Leipzig in Leipzig für die Menschen in unserer Stadt ansprechbar sein." Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Blaue Partei von Ex-AfD-Chefin Frauke Petry hat in Leipzig eine Regionalgruppe unter dem Namen „Bürgerforum Blaue Wende“ gegründet. Bürger aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten trafen sich dazu nach Angaben des Landtagsabgeordneten der Partei, Uwe Wurlitzer, am vergangenen Wochenende. Sie eine der Wille, abseits üblicher Parteistrukturen eine neue Politik zu betreiben.

„Unter dem Motto ‚Politik ohne Parteibuch‘ werden wir ab August mit Ansprechpartnern aus Leipzig in Leipzig für die Menschen in unserer Stadt ansprechbar sein und für den dringend nötigen frischen Wind in der Kommunalpolitik sorgen.“, so der Landtagsabgeordnete.

Wurlitzer weiter: „Parteien haben in den vergangenen Jahren und Monaten immer wieder bewiesen, dass es weniger um sachorientierte Politik als vielmehr um persönliche Befindlichkeiten und Ideologien geht.“ Die Bürger müssten daher die Verantwortung für ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. In den kommenden Monaten werde das Bürgerforum, das jetzt schon mehr als 80 Mitglieder zähle, Infostände und Veranstaltungen organisieren, um dieses Modell zu erklären. Los gehe es damit am 18. und 19. August auf dem Schönauer Parkfest.

K. S./dei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oberbürgermeister Burkhard Jung (60, SPD) über die Schwierigkeiten beim Schulbau, über Sicherheitsprobleme, Leipzigs Entwicklungschancen und seine persönliche Zukunft.

28.07.2018

Die Suche nach einem neuen Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung im Rathaus geht weiter. Iris Geber, die designierte Nachfolgerin von Amtsinhaber Michael Schimansky, hat überraschend ihren Rückzug erklärt.

27.07.2018

Durch den Babyboom und den Zuzug junger Familien wird es immer schwerer, einen Termin zu bekommen. Jetzt wollen die Mediziner Freiräume schaffen, indem sie einen Teil der von Kitas und Schulen geforderten Gesundschreibungen nicht mehr durchführen.

27.07.2018
Anzeige