Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Freie Wähler öffnen Liste für Leipziger – Kandidaten sollen am 9. März gewählt werden
Leipzig Stadtpolitik Freie Wähler öffnen Liste für Leipziger – Kandidaten sollen am 9. März gewählt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 25.02.2019
Andreas Klemm, der Vorsitzende der Wählervereinigung Leipzig (WVL).Quelle: privat
Leipzig

Parteilose Leipziger, die auf der Liste der Wählervereinigung Leipzig (WVL) zur Kommunalwahl am 26. Mai antreten wollen, können sich bei den Freien Wählern melden. Die haben sich vorgenommen, in allen zehn Wahlkreisen in Leipzig anzutreten.

„Wir sind klein und fein, aber schon schlagkräftig genug, um erfolgreich für Leipzig wirken zu können“, sagt Andreas Klemm, der neue Vorsitzende. Der promovierte Jurist ist im Jahr 2016 von Düsseldorf nach Leipzig umgesiedelt und führt seitdem an der Pleiße eine Steuerberatungsgesellschaft. Er selbst trat erst im Dezember vergangenen Jahres in die WVL ein, auf dem politischen Parkett ist er ein Newcomer. „Und wir garantieren als Wählervereinigung“, ergänzt er, „dass das konkrete Anliegen nicht bis zur Unkenntlichkeit durch den ‚Fleischwolf von Parteibeschlüssen‘ gedreht wird. Vielmehr werden diese Anliegen von den Bürgern selbst vertreten. Am Ende entscheidet, ob sinnvoll oder nicht, niemand anderes als der Wähler.“

Vereinigung orientiert sich an Sachproblemen

Das sieht auch Reinhard Bohse, der Co-Vorsitzende, so: „Unser Ziel ist es, dazu beizutragen, dass vernünftige Politik in der Mitte der Gesellschaft und an Sachproblemen orientiert möglich ist“, sagt er.

Interessenten können sich bis zum 8. März in der Geschäftsstelle, Lortzingstraße 15, 04105 Leipzig, melden. Kontakt via E-Mail: info@wv-leipzig.de. Die Aufstellung der Kandidaten erfolgt am 9. März.

Derzeit hat die Wählervereinigung mit Dieter Deissler, der sich der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, angeschlossen hat, ein Mandat im Stadtrat. Ihr erklärtes Ziel ist es, mindestens vier Sitze und damit Fraktionsstärke zu erreichen.

Die WVL ist als Verein eingetragen, während die Freien Wähler (sozusagen als Dachverband) in einer Partei organisiert sind und somit zur Landtagswahl antreten können. Beide arbeiten unabhängig voneinander, aber eng miteinander.

Von Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das von Ökolöwe und der Stadtratsfraktion der SPD geforderte 365-Euro-Ticket für ganzjähriges Fahren mit dem öffentlichen Nahverkehr hat viele Unterstützer in der Leipziger Bevölkerung. Nach zwei Tagen wurden knapp 2000 Unterschriften gesammelt.

22.02.2019

Leipzigs Nahverkehr muss attraktiver werden, damit alle auch in Zukunft mobil sein können, ohne dass die Stadt im Verkehr erstickt. Deshalb fordert der Umweltbund Ökolöwe das 365-Euro-Jahresticket für Leipzig nach Wiener Modell.

19.02.2019

Mehr Bio-Landwirtschaft, ein regionales Siegel für Bioprodukte – das fordern die Grünen, die nun acht Anträge an den Stadtrat eingereicht haben.

18.02.2019