Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Gekündigte Kita-Betreiber – Leipziger Grüne fordern weitere Verhandlungen
Leipzig Stadtpolitik Gekündigte Kita-Betreiber – Leipziger Grüne fordern weitere Verhandlungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.10.2015
Kinder toben in einer Leipziger Kita. (Archiv) Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Der Konflikt zwischen Kommune und freien Trägern entzündet sich besonders an den sogenannten Belegplätzen. Dies sind Plätze, auf welche die Stadt zugreifen kann, wenn Eltern kurzfristig ihren Rechtsanspruch geltend machen wollen. Diese Plätze werden durch die Stadt nicht bezuschusst. Wie dies nach Auslaufen der Altverträge ab dem 1. Januar 2016 in der Praxis geregelt werden soll, ist aus Sicht der Leipziger Grünen bislang unklar.

Schon im Vorfeld hätte das federführende Jugendamt die Leistungserbringer – eben die freien Träger – einbeziehen müssen, so Grünen-Stadträtin Petra Cagalj Sejdi. „Die Kündigungen vom Sommer waren durchaus nachvollziehbar“, so Sejdi, die für die Grünen im Jugendhilfeausschuss sitzt. Aus ihrer Sicht habe das Jugendamt schlicht nicht genug Personal. So hätten offene Punkte – wie eben bei den Belegplätzen – bereits geklärt sein können.

Der Lösungsansatz der Grünen sieht zum einen vor, dass die Stadt die Kündigungen gegenüber den freien Trägern der Kitas zurücknimmt oder zumindest aussetzt. In der Zwischenzeit müssten Verhandlungen unter Einbeziehung aller Beteiligter geführt werden. Auch müsse das Leipziger Jugendamt mehr Personal bekommen. Auch die zahlreichen Neueinstellungen (LVZ.de berichtete) würden daran nichts ändern.

Von joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grünen-Fraktion in Leipzig will Verwaltungsplänen für die Erhöhung der Kita-Gebühren ab 2016 nicht folgen. Statt dessen fordert die Fraktion eine moderate Senkung des Eltern-Anteils.

08.10.2015

Immer mehr Alte, immer weniger Junge: Lößnig ist out. In den nächsten zehn Jahren schrumpft und altert Lößnig weiter – als einziger Ortsteil im sonst boomenden Süden und der Mitte Leipzigs.

01.10.2015

Am Leipziger Hauptbahnhof existieren bislang nur wenige Schließfächer für größeres Gepäck. Das bringt vor allem bei Kurzaufenthalten Probleme. Dies soll mit einem neuen Schließfachkonzept geändert werden. Termin offen.

23.09.2015
Anzeige