Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Grüne fordern öffentliches WLAN für die Innenstadt
Leipzig Stadtpolitik Grüne fordern öffentliches WLAN für die Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 11.09.2015
Die Grünen fordern, dass es in der Innenstadt ein offen zugängliches WLAN-Netzwerk gibt. Gut für die, die ein Smartphone haben. (Symbolbild) Quelle: Wolfang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Die Grünen im Stadtrat fordern ein öffentliches WLAN für die Leipziger Innenstadt. Einen entsprechenden Antrag werden sie in die Stadtratssitzung kommende Woche einbringen, so die Partei.

Besonders für Veranstaltungen seien festinstallierte WLAN-Hotspots vorteilhaft. So würden für immer mehr Events wie Stadtfeste, Kulturfestivals oder dem Weihnachtsmarkt temporäre Hotspots eingerichtet werden. Die Grünen halten das für eine Verschwendung finanzieller und personeller Ressourcen.

Abseits von Veranstaltungen wäre ein offenes WLAN-Netz im Innenstadtbereich eine Geste der Willkommenskultur für alle Gäste der Stadt, wie zum Beispiel Tagesbesucher, Touristen oder Geschäftsreisende und auch die Leipziger könnten sich über das Angebot freuen, so die Partei.

Weiter heißt es, die Attraktivität der Stadt könne so gesteigert werden. So hinken deutsche Städte im Vergleich zu denen anderen Industrienationen deutlich hinterher, wenn es um offene Netzzugänge geht, erklärt der deutsche Verein für Internetwirtschaft.

Für die Entwicklung des offenen Netzwerks fordern die Grünen eine Projektgruppe. In dieser sollen auch externe Wirtschaftsunternehmen wie die HL komm oder die Telekom einbezogen werden. Grund dafür wäre die Möglichkeit der gemeinsamen Finanzierung und Betriebs.

Bereits Anfang 2013 wurde ein ähnlicher Antrag der Linken mit Änderungen im Stadtrat beschlossen. Seitdem liegt es an Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht (CDU) den Antrag zu prüfen. Das Vorhaben hat sich seitdem nicht bewegt.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Einschätzung der SPD im Leipziger Stadtrat ist das Amt für Gebäudemanagement mit dem Neubau von Schulen überfordert. Daher fordert die Fraktion, eine städtische Tochtergesellschaft mit den Arbeiten zu beauftragen.  

04.09.2015

Ab Dezember soll die Straßenbahnlinie 9 nur noch bis Connewiz Kreuz, nicht mehr bis Markkleeberg fahren. Die Grünen fordern die Kommunen und das Land nun erneut auf, über den Erhalt der Bahnverbindung zu reden.

04.09.2015

Inklusion in der Schule, also Förderung benachteiligter Kinder, steht dieses Jahr im Mittelpunkt der Bildungspolitischen Stunde im Leipziger Stadtrat.

04.09.2015
Anzeige