Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Grüne fordern raschen Neubau von Schwimmhallen in Leipzig
Leipzig Stadtpolitik Grüne fordern raschen Neubau von Schwimmhallen in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 14.01.2016
Die Schwimmhalle in Leipzig Mitte wird derzeit erweitert. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Beschluss im Stadtrat ist bereits gefallen: Im Rahmen des Sportprogramms 2016 bis 2024 soll der Bau einer neuen Schwimmhalle, vornehmlich im Leipziger Osten, geprüft werden. Eine endgültige Entscheidung wurde Ende vergangenen Jahres erwartet, dann aber auf Mitte 2016 vertagt. Michael Schmidt, Stadtrat und sportpolitischer Sprecher der Grünen, meint: „Der Grund, weshalb sich die Stadtspitze schwer tut, einen Neubau bis 2019 zu realisieren, ist in erster Linie die Überforderung der Sportbäder GmbH.“

Diese sei derzeit mit der Erweiterung der Schwimmhalle Mitte in der Kirschbergstraße beschäftigt und wäre aufgrund des noch nicht abgezahlten Elsterbades finanziell überfordert. „Unzweifelhaft braucht aber die Sportbäder GmbH eine finanzielle Unterstützung der Stadt bei den zwingend notwendigen Investitionen“, sagt Schmidt.

Der momentane Engpass in Leipzigs Schwimmbädern führt laut den Grünen unter anderem dazu, dass es Wartezeiten von bis zu einem Jahr gibt, um einen Schwimmkurs zu bekommen. Deshalb appelliert der Fraktionssprecher: „Im Jahr 2020 wird unsere Stadt voraussichtlich Heimat für mehr als 600 000 Einwohner sein. Die verfügbaren Schwimmflächen reichen nicht mehr aus, sodass die Realisierung eines Neubaus bis dahin zumindest weitgehend abgeschlossen sein muss.“

 agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den rechten Randalen in Connewitz warnt Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) davor, dass sich die Situation aufschaukeln könnte. Im Gespräch mit LVZ.de fordert er eine öffentliche Diskussion über Gewalt, Respekt und Menschenwürde.

12.01.2016

Nach den rechten Angriffen auf Läden und Menschen in Connewitz warnt Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) vor einem Aufschaukeln der Situation. Kommunalpolitiker fordern ein schnelles Handeln von Justiz und Polizei.

12.01.2016

Ein Jahr Legida: Seit dem 12. Januar 2015 ruft die islamfeindliche Bewegung an nahezu jedem Montag zum „Abendspaziergang“ auf Leipzigs Straßen. Die LVZ hat die Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen gefragt, wie sie der Protest der Rechtspopulisten bewerten.

11.01.2016
Anzeige