Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grüne fordern raschere Aufwertung von Gedenkort für 17. Juni 1953

Südfriedhof Leipzig Grüne fordern raschere Aufwertung von Gedenkort für 17. Juni 1953

Die Grünen kritisieren, die Leipziger Stadtverwaltung tue zu wenig für die Gedenkstätte der Opfer des 17. Juni 1953. Mit einer Anfrage im Stadtrat will die Fraktion erreichen, dass die Anlage aufgewertet wird.

Leipzig Südfriedhof 51.308451 12.41159
Google Map of 51.308451,12.41159
Leipzig Südfriedhof Mehr Infos
Nächster Artikel
Landesdirektion genehmigt Leipziger Doppelhaushalt mit Auflagen

Auf dem Leipziger Südfriedhof (l.) befindet sich die Gedenkstätte für die Opfer des 17. Juni 1953 (r.) in einer Randlage. Die Grünen kritisieren, auf die Anlage werde zu wenig hingewiesen.

Quelle: Doering / Orbeck

Leipzig. Die Gedenkstätte für die Opfer des Volksaufstands in der DDR am 17. Juni 1953 wird immer noch nicht ausreichend renoviert und aufgewertet, kritisieren die Grünen im Leipziger Stadtrat. Obwohl es einen gemeinsamen Ratsbeschluss mit CDU, SPD und den beiden FDP-Stadträten gebe und obwohl im laufenden Haushalt 15.000 Euro bereitgestellt wurden, sei die Grabstätte auf dem Südfriedhof nach wie vor in einer absoluten Randlage und kaum auffindbar, heißt es in einer Mitteilung der Fraktion.

Mit einer Anfrage an die Verwaltung wollen die Grünen deshalb klären, wann die Gedenkstätte umfassend erneuert und in das Wegeleitsystem des Friedhofs eingebunden werden soll. Die Grabstätte befindet sich seit der Bestattung der Opfer durch das SED-Regime am Rand des Südfriedhofs im Urnengarten Nord. Dagegen werde an zentraler Stelle, im früheren sozialistischen Ehrenhain unter anderem an SED-Funktionäre erinnert, kritisiert die Fraktionsvorsitzende Katharina Krefft in der Anfrage.

Die bisherigen Maßnahmen, bei denen Efeu zurückgeschnitten, die Einfassung der Gräber erneuert und der große Gedenkstein gesäubert wurde, bezeichnete sie als unbefriedigend. Die Grünen fordern eine stärkere Einbindung der Gedenkstätte in das Wegeleitsystem des Friedhofs, außerdem Informations- und Schautafeln. Darüber hinaus regen sie an, ein externes Gremium einzusetzen, das die Aufwertung der Gedenkstätte begleiten soll.

Nach einer Erhöhung der vorgeschriebenen Arbeitsnormen waren am 17. Juni 1953 Arbeiter in der gesamten DDR in den Streik getreten. In den großen Städten, darunter Ostberlin, Halle und Leipzig, kam es zu Volksaufständen. Polizei und Sowjetmilitärs schlugen die Demonstrationen gewaltsam nieder, in der Stadt wurden vier, im gesamten Bezirk insgesamt acht Menschen getötet.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr