Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Grüne in Leipzig wollen digitale und analoge Lehrbücher für Schüler
Leipzig Stadtpolitik Grüne in Leipzig wollen digitale und analoge Lehrbücher für Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 15.03.2018
Leichtere Schultaschen? Die Leipziger Stadtratsfraktion der Grünen will mehr digitale Lehrbücher. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Grünen wollen zusätzlich zu analogen auch digitale Lehrbücher für Leipzigs Schüler. Die Stadtratsfraktion habe einen entsprechenden Antrag zur Prüfung an die Verwaltung gestellt, teilte die Partei am Donnerstag mit. Ziel sei es, die Schüler zu entlasten.

In weiterführenden Schulen würden viele Arbeitsmaterialien oft sowohl im Unterricht als auch zu Hause benötigt, sagte Fraktionsvorsitzende Katharina Krefft. „Die Folge sind entweder regelmäßig volle und schwere Schultaschen oder zu Hause oder in der Schule vergessene Arbeitsmaterialien.“

Als Teil der schrittweise voranschreitenden Digitalisierung sollten deswegen benötigte Lehrbücher zusätzlich elektronisch angeboten werden, heißt es weiter. Da die Neuanschaffung von Schulbüchern gerade ausgeschrieben werde, sollte die Stadt nach Ansicht der Grünen „den Schülerinnen und Schülern den schulischen Alltag erleichtern oder zumindest eine Brücke dahin bauen“.

Eine Umsetzung erhoffen sich die Grünen bereits zum kommenden Schuljahr.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um die Porträt-Galerie Leipziger Oberbürgermeister im Neuen Rathaus hat Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) nun eingelenkt. Auch ein Bildnis von Erich Zeigner, von 1945 bis 1949 Stadtoberhaupt, soll künftig zu sehen sein.

14.03.2018

Die Leipziger Stadtratsfraktion der Linken hat nach einer kleinen Anfrage die Politik der LWB kritisiert. Sie wirft dem Wohnungsanbieter vor, nicht genug bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und fordert neue Beteiligungswege.

11.03.2018

Der Leipziger AfD-Abgeordnete Christian Kriegel soll nicht länger Mitglied im Migrantenbeirat sein. Das fordert die Grünen-Fraktion im Stadtrat. Kriegel habe mit Ovationen auf rassistische Äußerungen von AfD-Mann Poggenburg reagiert.

09.03.2018
Anzeige