Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grünen-Chef: Leipzigs CDU fischt am rechten Rand

Werk 2 und Conne Island Grünen-Chef: Leipzigs CDU fischt am rechten Rand

Heftige Kritik für Leipzigs CDU: Kommunale Mittel für Kinder- und Jugendarbeit einzuschränken und Jugendzentren wie Werk 2 und Conne Island in Connewitz „als Hort linker Gewalt hinzustellen, zeigt den realitätsfremden Blick der CDU auf Leipzig“, so die Leipziger Grünen. Auch die Linken schließen sich der Kritik an.

Matthias Jobke und Stefanie Gruner von den Leipziger Grünen. Sie kritisieren die CDU für ihr Stadtprogramm (Archivbild)

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Heftige Kritik schlägt der CDU für ihr Stadtprogramm entgegen, in dem die Partei Leitlinie ihrer Kommunalpolitik zieht. „Die CDU versucht, mit ihrer verstaubten Law-and-Order-Politik am rechten Rand zu fischen“, erklärte am Mittwoch Matthias Jobke, Vorstandssprecher der Leipziger Grünen.

Kommunale Mittel für Kinder- und Jugendarbeit einzuschränken und Jugendzentren wie Werk 2 und Conne Island in Connewitz „als Hort linker Gewalt hinzustellen, zeigt den realitätsfremden Blick der CDU auf Leipzig“, sagte Jobke weiter und fragte: „Was ist sie dann mehr als eine ideologische Verbotspartei?“ Die Grünen forderten stattdessen, die Kinder und Jugendarbeit zu verstärken, um junge Menschen für Demokratie und Toleranz zu begeistern statt sie auszugrenzen.

Auch die Leipziger Linken schlossen sich am Donnerstag der Kritik an. Juliane Nagel nannte den Programmentwurf "rückwärtsgerichtet, unsozial, unökologisch und antidemokratisch". Das Papier zeige, dass die CDU mit dem urbanen Leben fremdle, hieß es weiter. Das Werk 2 -und das Conne Island seien wichtig für die Kulturszene der Stadt. Zudem sei die Jugend- und Gemeinwesenarbeit unabdingbar.

CDU: "Angebote statt Verbote"

Die CDU will auf ihrem Parteitag im Oktober ein Stadtprogramm verabschieden. „Wir wollen Angebote schaffen, keine Verbote“, so deren Sprecher Michael Weickert. „Viele haben die Schnauze voll von Ideologie, mit der man zugekleistert wird.“ Eines der Hauptziele sind mehr Sicherheit und Ordnung.

Für den Stadtordnungsdienst fordert die CDU eine bessere personelle und technische Ausstattung. Weickert: „Sicherheitspolitik besteht nicht nur daraus, dass man immer mehr Polizei fordert, wie es der Oberbürgermeister und die SPD gerne tun, sondern vor allem daraus, dass der Oberbürgermeister und die Stadt ihre Aufgaben wahrnehmen. Dass man nicht nur Knöllchen verteilt, sondern auch dahin geht, wo es wehtut – in Parks und zu den Hotspots der Drogenkriminalität, dort stärker kontrolliert und Präsenz zeigt.“

Die Kommune dürfte keine Personen oder Institutionen fördern, die Gewalt in der politischen Auseinandersetzung gutheißen. Hausbesetzungen seien „keine Kavaliersdelikte, sondern ein Verbrechen“. Die alternativen Clubs Conne Island und Werk 2 stehen für die CDU „im demokratiefeindlichen Zwielicht“, ihre Finanzierung durch die Stadt stellt die Partei infrage.

Dass die CDU beim Thema Sicherheit eine bessere personelle und technische Ausstattung des Stadtordnungsdienstes fordere, auf Landesebene aber Polizeistellen streiche, „zeigt deren Verlogenheit“, sagte widerum Grünen-Chef Jobke.

K. S. / pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr