Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Grünen-Kreisverband Leipzig bestätigt Gruner und Jobke
Leipzig Stadtpolitik Grünen-Kreisverband Leipzig bestätigt Gruner und Jobke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 16.09.2018
Als Sprecher der Grünen in Leipzig bestätigt: Matthias Jobke und Stefanie Gruner. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Grünen haben auf ihrem Stadtparteitag mit der Wahl des Kreisvorstands am Samstag ihre Sprecher bestätigt: Juristin Stefanie Gruner (38) wurde von den Delegierten mit der Traumquote hundert Prozent wiedergewählt. Ihr Sprecher-Kollege Matthias Jobke (31, Social-Media-Manager) bekam 89 Prozent der Stimmen.

Neue Schatzmeisterin ist Astrid Weidt (98 Prozent Zustimmung). Sie löste den bisherigen Amtsinhaber Martin Biederstedt ab. Dieser war nicht mehr zur Wahl angetreten. Als Beisitzer im Vorstand fungieren Paula Piechotta, Karin Kröger, Kristina Weyh, Ulrike Böhm, Jan Winterhalter, Daniel Eichhorn und Andre Fehse-Klinke.

Auf dem Stadtparteitag blickte der Kreisverband von Bündnis90/die Grünen auf den Stand des Kommunalwahlprogramms 2019. Am 26. Mai kommenden Jahres wählt Leipzig einen neuen Stadtrat. Am selben Tag finden außerdem die Wahlen zum Europaparlament statt.

Zur Kommunalwahl stellen die Grünen die Stadtentwicklung in der wachsenden Stadt, darunter der die Schaffung von Wohnungen, ebenso in den Fokus wie den Ausbau von Radwegen und des öffentlichen Personennahverkehrs. So plädiert der Kreisverband für eine Erweiterung des S-Bahn-Netzes.

Bündnis 90/Die Grünen hat in Leipzig derzeit 515 Mitglieder. Seit den Vorfällen in Chemnitz gab es etliche Neueintritte.

Von M.O./lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp vier Wochen vor der Vorstellung des Leipziger Doppelhaushalts 2019/20 klafft ein 60-Millionen-Loch im Etat. Im Rathaus spricht man vom „schwierigsten Haushaltsverfahren seit Jahren“.

25.08.2018

Weil immer weniger Asylbewerber nach Leipzig kommen, baut die Stadtverwaltung allmählich auch Kapazitäten in Gemeinschaftsunterkünften ab. Bis Ende 2019 sollen 668 Plätze wegfallen.

03.09.2018

Mehr Einfluss für die Kommune am Freiladebahnhof, mehr Tourismus am Kulkwitzer See, Abschaffung der Sperrstunde und die Zukunft des Jazzclubs Leipzig sind nur einige der Themen, die der Leipziger Stadtrat am Mittwoch verhandelt.

22.08.2018
Anzeige