Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Häuserkampf bringt nichts“ – Grüne reagieren auf Besetzung in Leipzig

Ehemalige Führerscheinstelle „Häuserkampf bringt nichts“ – Grüne reagieren auf Besetzung in Leipzig

Die Stadtratsfraktion von Leipzigs Grünen hat mit deutlichen Worten auf die Besetzung der ehemaligen Führerscheinstelle reagiert. Die Besetzer selbst weisen die Kritik zurück.

Die ehemalige Führerscheinstelle ist seit Sonnabend besetzt.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Mit scharfer Kritik hat am Sonntag die Leipziger Stadtratsfraktion von Bündnis90/Grüne auf die Besetzung der ehemaligen Führerscheinstelle reagiert. "Häuserkampf bringt uns nicht weiter - der Stadtrat hat ein Willkommenszentrum für Zufluchtsuchende und MigrantInnen beschlossen und Hauptamtsleiter Aegeter hat angekündigt, dieses am Burgplatz zu planen, wenn das Bürgeramt ausgezogen sein wird. Das ist der demokratische Weg und den achtet die Initiative nicht“, betonte Fraktionsvorsitzende Katharina Krefft.

Am Sonnabend hatten rund 20 Personen der Gruppe „Social Center Leipzig“ das leerstehende Gebäude an der Platostraße belegt. Nach Gesprächen mit Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) und Polizeipräsident Bernd Merbitz einigten sich beide Seiten auf neue Verhandlungen am Montag. Bis dahin solle nichts passieren, hieß es. Angemeldet hatte die Versammlung die Landtagsabgeordnete Juliane Nagel (Linke).

Am Sonnabend haben Aktivisten das Gelände der ehemaligen Führerscheinstelle besetzt. Sie wollen im Gebäude ein soziokulturelles Zentrum errichten und Flüchtlingen helfen.

Zur Bildergalerie

Leipzig Grüne erheben wegen der Besetzung schwere Vorwürfe. „Wir lehnen die Instrumentalisierung von Geflüchteten ab", erklärt Petra Cagalj-Sejdi, migratitionspolitische Sprecherin der Fraktion und Mitglied im Migrantenbeirat. Das stelle sie unnötig in den Mittelpunkt. Wenn sich die Situation durch solche Aktionen verschärfe, seien die Geflüchteten die Leidtragenden. „Wir fragen: Geht es der Initiative wirklich um Geflüchtete?", so Cagalj-Sejdi am Sonntag.
Die beiden Grüne-Politikerinnen begrüßten das deeskalierende Vorgehen der Stadt. In dem Gespräch am Montag müsse deutlich gemacht werden, wie die Stadt Flüchtlinge bereits willkommen heiße. "Die Initiative Social Center hat die Einladung zur Mitarbeit am Willkommenszentrum bislang leider ausgeschlagen", so Cagalj-Sejdi.

Besetzer weisen Kritik zurück

Landtagsabgeordnete Juliane Nagel (Linke) reagierte auf die Kritik der Grünen. Sie unterstütze das Anliegen des "Social Center for All" ausdrücklich, erklärte sie am Sonntag. "Der Vorwurf der Grünen, dass damit Geflüchtete instrumentalisiert werden, läuft fehl. Sowohl in die Ideenentwicklung waren Geflüchtete inolviert", so Nagel. Außerdem seien Flüchtling in der Platostraße zugegen.

Auch die Besetzer äußerten sich zu den Vorwürfen. "Wir finden es schade, dass die Aktion als Affront aufgenommen wird", hieß es in einer Stellungnahme vom Sonntagabend. Es ginge nicht um die "echtere" Willkommenskultur. Stattdessen wolle man Menschen unterstützen, "die gesellschaftlich marginalisiert werden", und man solidarisiere sich mit jeder Initiative, die die gleichen Ziele hat.

mro / jhz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr