Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Leipzigs Grüne und Linke wollten Wildtierverbot einklagen
Leipzig Stadtpolitik Leipzigs Grüne und Linke wollten Wildtierverbot einklagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 24.08.2017
Im Stadtrat wurde am Mittwoch viel diskutiert. Einige Themen beschäftigten die Politiker auch noch einen Tag später. (Archivbild) Quelle: Leipzig report
Anzeige
Leipzig

Es waren zwei besonders viel diskutierete Beschlüsse des Leipziger Stadtrats vom Mittwoch: das – nun wieder gekippte – Wildtierverbot und der Verbleib von Heizpilzen in der Messestadt. Auch einen Tag später beschäftigt die Politik das Thema Wärmestrahler auf Freisitzen noch immer.

Während einige Fraktionen die als umweltschädlich geltenden Heizpilze komplett abschaffen wollten, einigten sich die Politiker letztlich auf einen Kompromiss. Ab Oktober müssen Gastronomen pro Gerät zwischen 20 und 30 Euro zahlen – je nach Lage des Lokals. Außerdem soll die Zahl der Wärmestrahler begrenzt werden.

Auch beim Wildtierverbot für Zirkusse hatten sich vor allem die Grünen einen anderen Ausgang gewünscht. Da die Landesdirektion als übergeordnete Behörde das 2016 vom Stadtrat beschlossene Verbot gerügt hatte, hob die Kommune es am Mittwoch wieder auf. Grünen-Co-Chef Norman Volger wollte das Urteil juristisch anfechten. Doch am Ende fiel die Entscheidung knapp gegen die Stimmen von Grünen und Linken.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine generelle Sperrstunde wird von der Jungen Union abgelehnt, damit schließen sie sich der SPD, den Linken, Grünen und den Jungen Liberalen an. Das eigentliche Problem werde dadurch nicht gelöst.

24.08.2017

Nicht nur Förderungen für Sporthallen, neue Straßennamen und das Museum der bildenenen Künste waren am Mittwoch Thema in Leipzig. Auch das Wildtierverbot für Zirkusse ist in der Ratssitzung diskutiert worden – mit überraschendem Ausgang.

08.03.2018

Die umstrittenen Heizpilze bleiben Teil der Leipziger Freisitze, mehr sozialer Wohnraum soll geschaffen werden und neue Trinkwasserbrunnen sind in der Innenstadt geplant - das und mehr hat der Leipziger Stadtrat am Mittwoch entschieden.

23.08.2017
Anzeige