Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs Grüne unterstützen Initiative für „Refugees-Welcome-Platz“

Richard-Wagner-Platz Leipzigs Grüne unterstützen Initiative für „Refugees-Welcome-Platz“

Eine Bürgerinitiative setzt sich für die Umbenennung des Richard-Wagner-Platzes ein. Um symbolisch auf die Willkommenskultur aufmerksam zu machen, soll der Ort in Zukunft Refugees-Welcome-Platz heißen. Die Stadtratsfraktion der Grünen unterstützt die Idee.

Wird der Richard-Wagner-Platz bald Refugees-Welcome-Platz heißen?

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Stadtratsfraktion der Grünen will die Umbenennung des Richard-Wagner-Platzes in Refugees-Welcome-Platz unterstützen. Mit großer Mehrheit haben die Leipziger Grünen auf ihrer Mitgliederversammlung am Dienstag einem entsprechenden Antrag zugestimmt. Man wolle die Idee einer seit einigen Wochen aktiven Bürgerinitiative prüfen und deren Unterschriftensammlung bestärken.

„Wir treten ein für ein weltoffenes und tolerantes Leipzig“, erklärte Vorstandssprecherin Christin Melcher. „Die Umbenennung eines zentralen Platzes als Refugees-Welcome-Platz ist auch ein Symbol für eine neue Willkommenskultur in Leipzig.“

Die Initiative richtet sich auch gegen die regelmäßigen Protestzüge von Legida in der Messestadt. „Die Leipziger Innenstadt wird wöchentlich von Rassisten benutzt, um ihre menschenverachtenden Parolen und Ressentiments zu verbreiten“, so Norman Volger, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Stadtrat. Mit einer Umbenennung des Platzes würde man ein Zeichen setzten, dass in der Stadt kein Platz für Rassismus sei.

Um den Platz tatsächlich umzubenennen, müsste im Stadtrat ein Antrag gestellt und darüber entschieden werden.

Außerdem beschlossen die Grünen am Dienstag, eine andere Erinnerungskultur rund um die Friedliche Revolution zu fördern. Das Erinnern an 1989 werde immer mehr zum Event. „Wir setzen uns für ein zeitgemäßes Gedenken ein, mit dem eine kritische historische Auseinandersetzung mit der Friedlichen Revolution und ihren Folgen ermöglicht und unterstützt wird“, erläuterte Antragstellerin Melcher.

Von jhz

Richard-Wagner-Platz Leipzig 51.343596 12.3718515
Richard-Wagner-Platz Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik

Wir verlosen 10x2 Tickets für den Kammermusikabend am 26. Oktober 2016 im Gewandhaus. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • LVZ Automarkt

    Vom 8. bis 10. September 2016 lud die LVZ zum großen Automarkt in den Pösna Park bei Leipzig ein. Fotos und Infos dazu gibt es im Special. mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Der neue Multimedia-Blog der Leipziger Volkszeitung bietet spannende Geschichten aus Leipzig und Sachsen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr