Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Leipzigs OB Jung: Gemeinsames Vermarktungskonzept für Spitzensport
Leipzig Stadtpolitik Leipzigs OB Jung: Gemeinsames Vermarktungskonzept für Spitzensport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 18.11.2018
Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung hat beim 25. Mitteldeutschen Olympiaball des Olympiastützpunkts Leipzig ein gemeinsames Vermarktungskonzept für den Spitzensport in Leipzig angeregt. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat ein gemeinsames Vermarktungskonzept für den Spitzensport in Leipzig angeregt. „Ich glaube, es ist dringend geboten, die Vereine, die sich dem Spitzensport verpflichtet fühlen, zusammen an den Tisch holen“, sagte Jung am Samstagabend in der Red Bull Arena beim 25. Olympiaball der Stadt. Man sei insbesondere denen verpflichtet, die nicht immer im Scheinwerferlicht stehen würden, sondern eher nur alle vier Jahre bei den Olympischen Spielen, betonte der 60 Jahre alte SPD-Politiker.

Jung sprach sich dafür aus, eine gemeinsame Marketingoffensive und -strategie zu entwickeln, um Athletinnen und Athleten auch in den Zeiträumen zwischen Olympischen Spielen, die im Sommer und Winter jeweils im Vier-Jahres-Rhythmus stattfinden, zu unterstützen.

Am Samstag hat in Leipzig der Olympiaball stattgefunden.

„Und zwar aus einer Hand, ohne, dass es hakt, dass es Reibungen und konkurrierende Vermarktungskonzepte gibt“, sagte Jung: „Wir brauchen diesen Spitzensport in unserer Stadt, um Kindern, Schülerinnen und Schülern, Jugendlichen ein Vorbild zu geben.“

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erwartet worden war ein Hauen und Stechen, doch die 89 Delegierten des SPD-Stadtparteitags waren am Sonnabend um Geschlossenheit bemüht. Sie wählten Holger Mann zum neuen Vorsitzenden der Leipziger SPD. Der sächsische Landtagsabgeordnete erhielt 84,3 Prozent der Stimmen.

18.11.2018

Der Stadtrat wird am 22. November das Kuratorium berufen, das sich um die inhaltliche Ausrichtung des Lichtfestes kümmern soll. Die Initiativgruppe „Tag der Friedlichen Revolution“ hat ihre sechs Vertreter benannt. Doch darüber gibt es jetzt Streit.

17.11.2018

Mehrere Leipziger Ortschaftsräte haben ein Protestschreiben ans Ministerium verfasst. Sie fordern den Wegfall der kurzen Südabkurvung. Mehrere Bundestagsabgeordnete unterstützen die konzertierte Aktion.

16.11.2018