Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs OBM Jung: Zuwanderung als Chance für Sachsen

Arbeitsmarkt öffnen Leipzigs OBM Jung: Zuwanderung als Chance für Sachsen

Leipzigs Stadtoberhaupt Burkhard Jung (SPD) appellierte in sächsischen und überregionalen Publikationen jüngst mehrfach, die Zuwanderung als Chance zu begreifen. Sachsen sei sonst perspektivisch ein „altes und armes Land“.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).

Quelle: LVZ

Leipzig. Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat erneut die Zuwanderung als Chance für Sachsen aufgezeigt. Entscheidend sei, den Menschen eine wirtschaftliche Perspektive aufzuzeigen, so Jung in einer Publikation des Sächsischen Städte- und Gemeindetags.

„Zuwanderung kann ein Gewinn sein. Sie ist es aber nicht per se“, äußerte das Stadtoberhaupt in der aktuellen Ausgabe des „Sachsenlandkuriers“. Der Arbeitsmarkt dürfe nicht kategorisch auf Formalitäten pochen, denn die Integration werde misslingen wenn jemand merke, dass er „trotz Begabung und Fleiß nie mehr sein wird als ein Hilfsarbeiter“. Auch deutsche Arbeitslose könnten von neuen Formen des Zugangs zu Qualifizierung und Beschäftigung profitieren.

Die Notwendigkeit der Integration sieht Jung vor dem Hintergrund schrumpfender Regionen zwischen Leipzig und Görlitz. Nach einer Prognose des Statistischen Landesamtes Kamenz leben 2060 noch drei Millionen Menschen in Sachsen. Das bedeute, dass im Freistaat die Zahl der Einwohner innerhalb von ein bis zwei Generationen um eine Million Menschen sinke.

Während Ballungsräume wie Leipzig seit Jahren einen rasanten Zuzug verzeichnen und wirtschaftlich erstarken, erwarte die Landkreise keine rosige Zukunft. „Und wo kaum noch Menschen sind, gibt es keine Wertschöpfung, keine Wirtschaftsleistung, kein Steueraufkommen“, argumentiert der Oberbürgermeister.

Kritik an der Polizei

Eine ähnliche Linie hatte Jung bereits in einem Gastbeitrag für den Berliner Tagesspiegel vertreten. „Wenn wir in Sachsen nichts tun und uns in einer Biedermeier-Puppenstube in einer Modelleisenbahnwelt verkriechen, dann wird dieses Land in ein oder zwei Generationen ein altes und armes Land sein“, sagte er dabei. Deshalb sei es wichtig, die Herausforderungen der Integration anzugehen.

Man müsse akzeptieren, dass Flüchtlinge „Menschen in ihrer ganzen Unvollkommenheit“ seien. „Es kommen Hochqualifizierte und Menschen, die sich nicht um Gesetze scheren“, das müsse man aussprechen und sich trotzdem klar gegen Fremdenfeindlichkeit positionieren.

In zahlreichen Regionen sei aber Rassismus der Alltag, so Jung im Tagesspiegel. Mit 70 „Nein-zum-Heim“-Initiativen liege Sachsen bei der Fremdenfeindlichkeit im Bundesgebiet vorn, außerdem gebe es bezogen auf die Einwohnerzahl die meisten Übergriffe auf Asylbewerberheime. Jung forderte die Landesregierung auf, der Rassismusbekämpfung Priorität einzuräumen.

Gleichzeitig kritisierte Jung die Praxis der Polizei: „In Sachsen hält man die massenhafte Funkzellenüberwachung bei Gegenprotesten für ein legitimes Mittel, man überwacht aber nicht die Gida-Hetzer“, so Jung. Zu den Vorgängen in Clausnitz merkte er an: „Auf die Idee, den wütenden Mob in Clausnitz mit einer Polizei-Hundertschaft von der Straße zu räumen, war im Innenministerium offenbar niemand gekommen.“

Von lyn

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr