Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Linke fordert erneut kommunale Investitionen für Leipziger Kita-Bau
Leipzig Stadtpolitik Linke fordert erneut kommunale Investitionen für Leipziger Kita-Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 05.05.2017
Eröffnung der Kita in der Wurzner Straße im Januar: Leipzig benötigt in den kommenden Jahren noch viele Betreuungsplätze. Quelle: Andé Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Links-Fraktion im Stadtrat fordert erneut, Kita-Investitionen durch die Kommune zu stemmen. Sie wendet sich damit gegen Pläne von Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD), der in einem Interview mit der LVZ am Mittwoch angekündigt hatte, den Bau und die Vermietung von Kita-Räumlichkeiten an private Investoren abgeben zu wollen. Freie Kita-Betreiber sollen die Miete dann von der Kommune zurückerstattet bekommen.

Laut der Linken kommen dadurch in den kommenden Jahren erhebliche Mehrbelastungen auf die Stadt zu: „Nach Berechnungen auch des Landesrechnungshofes zahlen wir mit der Anmietung von Kitas das bis zu Dreifache im Vergleich zu den Eigeninvestitionen im Zeitraum von 25 Jahren“, so der haushaltspolitischer Sprecher Steffen Wehrmann. Mit Investitionen durch die Kommune würden hingegen Mittel frei werden, die in andere Bereiche gesteckt werden könnten.

„Illusorisch ist auch die Annahme, dass private Investoren vorrangig und schneller das Problem lösen können. In einem renditenreichen Wohnungsmarkt orientieren sich Investoren eher um“, so Wehrmann weiter. Mit dem Bau durch die Stadt oder Beteiligungsunternehmen könnten bis zum Jahr 2030 hingegen eine viertel Milliarden Euro gespart werden.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neue Leipziger Freibeuter-Fraktion hat direkt nach Bekanntgabe ihrer Gründung die Arbeit aufgenommen. Hobusch, Morlok, Witte und Gabelmann steht nun ein Fraktionsbudget zu. Gleichzeitig drängen sie in die Ratsausschüsse.

04.05.2017

Paukenschlag im Leipziger Stadtrat: Die bisher fraktionslosen FDP-Politiker René Hobusch und Sven Morlok schließen sich mit sofortiger Wirkung mit Ute Elisabeth Gabelmann (Piraten) und Naomi-Pia Witte (bisher Linke) zu einer neuen Fraktion zusammen.

03.05.2017

Um die Sicherheit für Radfahrer zu erhöhen, werden oft Schutzstreifen eingerichtet. Auch auf der Leipziger Erich-Zeigner-Allee sollen nach dem Willen der Grünen-Fraktion im Stadtrat solche Schutzstreifen entstehen. Die Stadt will eine Umsetzung prüfen.

02.05.2017
Anzeige