Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Vorschlag: Zieht das Naturkundemuseum in die Leipziger Baumwollspinnerei?

Neuer Vorschlag: Zieht das Naturkundemuseum in die Leipziger Baumwollspinnerei?

Neue Option fürs Naturkundemuseum: Die Verwaltung erwägt nun offenbar, die Sammlung aufs Gelände der ehemaligen Leipziger Baumwollspinnerei in Plagwitz zu verlagern.

Voriger Artikel
Leipziger AfD-Fraktion arbeitet am eigenen Profil: „Nur die Grünen ignorieren uns noch“
Nächster Artikel
Uni-Gleichstellungsbeauftragter übernimmt Vorsitz des Kinder- und Familienbeirats

Kommt bald auch ein Schild für das Leipziger Naturkundemuseum auf dem Spinnereigelände hinzu?

Quelle: André Kempner

Leipzig. Dort soll in der Halle 7 ein neues Theaterhaus für die Freie Szene entstehen, indem beispielsweise das Leipziger Tanztheater sowie das renommierte Off-Theater Lofft eine neue Heimat finden könnten. Im Kulturausschuss wurde am Freitag nach LVZ-Informationen von Kulturbürgermeister Michael Faber (parteilos) vorgeschlagen, die Räumlichkeiten auch für die Ausstellungen des Naturkundemuseums zu verwenden.

Details müssen nun in den Stadtratsfraktionen beraten werden, die sehr unterschiedliche Vorstellungen über die Zukunft des Museums haben. Diese Woche hat die SPD-Stadtratsfraktion vorgeschlagen, das Gebäude in der Lortzingstraße 3 ab 2017 für zwei Jahre zu schließen und die Zeit für die Sanierung des Hauses zu nutzen. Während der Schließzeit soll es Sonderschauen in einem Interim sowie Projekte in Schulen geben. Dabei könnten gleich verschiedene didaktische Methoden für die künftige Museumsarbeit getestet werden.

Ein Problem bleibt das Depot. Deshalb greift die SPD eine alte Idee des Kulturamtes wieder auf: ein Zentraldepot für mehrere Sammlungen. „Das möchten wir gern gemeinsam mit dem Stadtarchiv auf der Alten Messe unterbringen", so SPD-Fraktionschef Dyck. Linke und Grünen hingegen wollen den Standort Lortzingstraße 3 ausbauen und um einen modernen Neubau erweitern. Die Verwaltung lehnt das aber ab und wollte bislang lediglich das bestehende Haus sanieren, weil erhebliche Investitionskosten „absehbar nicht im städtischen Haushalt dargestellt werden" können. Auch ein Umzug in den ehemaligen Bowlingtreff am Leuschnerplatz stand zur Debatte.

Matthias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr