Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Konzept für Asylbewerberheime in Leipzig soll im September vorliegen

Standorte werden geprüft Neues Konzept für Asylbewerberheime in Leipzig soll im September vorliegen

In Sachen Flüchtlingsunterbringung in Leipzig jagt zurzeit ein Termin den anderen. Etwa 3000 Asylbewerber würden der Messestadt in diesem Jahr zugewiesen, erklärte Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) am Dienstagabend in der 3. Grundschule den aktuellen Stand.

Leipzigs Sozialbürgermeister Thomas Fabian. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. In Sachen Flüchtlingsunterbringung in Leipzig jagt zurzeit ein Termin den anderen. Etwa 3000 Asylbewerber würden der Messestadt in diesem Jahr zugewiesen, erklärte Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) am Dienstagabend in der 3. Grundschule den aktuellen Stand.

"Wir haben jetzt eine Liste mit 40 bis 50 Standorten in der Prüfung. Darunter sind einige, die schon im nächsten halben Jahr bezogen werden könnten. Es gibt etliche Alternativen, zu denen wir in den nächsten Wochen entscheiden müssen."

Dennoch sei die Stadt mit einem bundesweit vorbildlichen Betreuungskonzept und aktuell 20 Gemeinschaftsunterkünften in ganz verschiedenen Größen gut auf die Herausforderungen vorbereitet. Im September wolle er das neue Unterbringungskonzept für Leipzig öffentlich vorstellen, so Fabian weiter. Klar sei schon jetzt, dass ab erstem Quartal 2016 durch die Kommune auch Containerbauten eingesetzt werden müssten. Dafür sondieren bereits kommunale Firmen wie der Großvermieter LWB oder der Betreiber der Alten Messe geeignete Grundstücke. Auf einem Areal der Stadtwerke an der Arno-Nitzsche-Straße ist der Bau von drei größeren, massiven Wohnhäusern vorgesehen.

Bei den zwei ehemaligen Schulhäusern in der Bernhard-Göring-Straße und Tarostraße, die jetzt eilig für den Bezug durch Flüchtlinge vorbereitet werden, handele es sich um "befristete Notlösungen", betonte der Bürgermeister. Im alten Gebäude der 3. Grundschule könnten ab September bis zu 200 Personen unterkommen - etwa sechs pro Klassenzimmer. Der nebenan (am Steinplatz) schon stehende Containerbau sei für Speiseversorgung und Gemeinschaftsräume vorgesehen. Betreiber werde die Firma European Homecare, die einst schon bei der Notunterbringung von Asylbewerbern in einem Schönefelder Schulhaus gute Arbeit geleistet habe.

Bei dem Bürgerforum in der 3. Grundschule kündigten etliche der etwa 350 Besucher an, den Flüchtlingen ein herzliches Willkommen bereiten zu wollen. Fabian versicherte, dass die Nutzung der dortigen Turnhalle für Schul- und Vereinszwecke nicht eingeschränkt werde. Auch gebe es keine Abstriche am Zeitplan für den Umbau des alten Schulhauses, das ab Oktober 2016 für 5,4 Millionen Euro saniert und erweitert werde, um Platz für weitere Grundschulklassen zu bieten. Zitat: "Die Zwischenlösung als Flüchtlingsunterkunft dauert also nur etwa ein Jahr." Ebenso verhalte es sich mit dem derzeit leeren Altbau der Pablo-Neruda-Schule. Zur dort geplanten Zwischennutzung mit 150 Plätzen für Flüchtlinge findet heute um 19 Uhr ein Bürgerforum im Reclam-Gymnasium statt.

Die Reaktivierung der Schulhäuser sei erst im Juni beschlossen worden, weil "einige andere Objekte nicht so schnell angemietet werden konnten, wie wir ursprünglich gedacht hatten", sagte Fabian. Übrigens: Nach LVZ-Recherchen nutzten weder Stadt noch Freistaat jüngst ein neuerliches Angebot, das frühere Bundeswehrkrankenhaus in Wiederitzsch für Flüchtlinge anzumieten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.07.2015

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr