Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Raues Verkehrsklima in Leipzig: SPD-Fraktion verlangt Unfallbericht von der Stadt
Leipzig Stadtpolitik Raues Verkehrsklima in Leipzig: SPD-Fraktion verlangt Unfallbericht von der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 30.04.2015
2058 Fälle mit Verletzten ereigneten sich 2014 auf Leipzigs Straßen, insgesamt waren es mehr als 14.000 Unfälle. (Archivbild) Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Die Sozialdemokraten fordern nun von der Verwaltung einen jährlichen Verkehrsunfallbericht.

In Leipzig stieg die Zahl der Unfälle mit Verletzten von 2010 bis 2013 kontinuierlich. Das belegt eine Statistik der Polizeidirektion Leipzig. 2014 ging die Zahl zwar zurück: Bei den 2058 Leipziger Unfällen mit Personenschaden wurden laut Statistischem Landesamt im vergangenen Jahr aber immer noch 370 Verunglückte schwer verletzt, elf Menschen starben.

Bei den Unfallursachen rangiert laut Polizei die Unachtsamkeit auf Platz eins: Am Häufigsten krachte es, weil der Sicherheitsabstand zwischen den Verkehrsteilnehmern nicht ausreichte. Auf Platz zwei der Ursachen liegt das Nichtbeachten der Vorfahrt, gefolgt von zu hoher Geschwindigkeit. Alkohol- oder Drogeneinfluss spielen eine untergeordnete Rolle.

Wo kracht es am Häufigsten in Leipzig?

Wie oft Kinder an Unfällen beteiligt sind, und wo die Schwerpunkte liegen, will die SPD in einem Unfallbericht aufgelistet sehen. Quelle: dpa

Die Sozialdemokraten wollen mit einem jährlichen Unfallbericht durch die Stadt nun herausfinden: An welchen Stellen passieren die meisten Unfälle – und was sind die Hauptunfallursachen? In einer wachsenden Stadt wie Leipzig müssten sich immer mehr Menschen den gleich bleibenden Verkehrsraum teilen. „Das führt zwangläufig zu Problemen“, so die SPD.

Per Jahresbericht könnten Verkehrsplaner und Politik auch herausfinden, welche Verkehrsart besonders betroffen ist, und wie häufig Kinder beteiligt sind. Im Jahr 2013 war das laut Polizei 142 Mal der Fall, davon gerieten in 55 Fällen radfahrende Kinder in gefährliche Situationen. Radfahrer insgesamt waren 1113 Mal in Unfälle verwickelt.

Die Zahlen der Stadt sollen künftig Impulse für die Verkehrsplanung geben. Der SPD-Antrag wird nun in den Fachausschüssen vorgestellt. Im Herbst 2015 sollten nach Vorstellung der Fraktion die Zahlen und Fakten für das vergangene Jahr vorliegen.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger Landtags- und Stadtratsabgeordnete Juliane Nagel (Die Linke) hat ihre Einkünfte, Ausgaben, regelmäßigen Spenden und Mitgliedschaften in Vereinen und Initiativen öffentlich gemacht.

29.04.2015

10,8 Prozent der Leipziger hat einen Migrationshintergrund, das waren Ende des vergangenen Jahres 59.738 Menschen. Das geht aus der aktuellen Broschüre „Migration und Asyl“ der Stadt Leipzig hervor.

27.04.2015

Der neu berufene Leipziger Kinder- und Familienbeirat hat am Freitag seine Arbeit aufgenommen. Wie das Amt für Jugend, Familie und Bildung mitteilte, wählten die 22 Mitglieder Georg Teichert, den Gleichstellungsbeauftragten der Universität, zum neuen Vorsitzenden.

24.04.2015
Anzeige