Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Russland, Deutschland, Europa: Wie weiter? Podiumsgespräch in Leipzig
Leipzig Stadtpolitik Russland, Deutschland, Europa: Wie weiter? Podiumsgespräch in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 08.06.2015
Der deutscher Botschafter in Russland, Rüdiger Freiherr von Fritsch, kommt am Mittwoch zu einem Podiumsgespräch nach Leipzig. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die aktuelle außenpolitische Lage ist Gegenstand einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, 10. Juni, ab 19 Uhr in der Tagungslounge (Katharinenstr. 6). Die Debatte dreht sich um das künftige Verhältnis zwischen Deutschland und Europa auf der einen und Russland auf der anderen Seite.

Im Podium sitzen Rüdiger Freiherr von Fritsch (deutscher Botschafter in Russland), Constanze Krehl (Leipziger SPD-Abgeordnete im EU-Parlament), Susan Stewart (Stiftung Wissenschaft und Politik) sowie LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer. Veranstalter des Abends in der Reihe „Außenpolitik live - Diplomaten im Dialog“ sind das Auswärtige Amt, das Institut für Auslandsbeziehungen sowie die Friedrich-Ebert-Stiftung.

Anmeldung per Mail sachsen@fes.de oder Telefon: 0341/9602160.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Stadtpolitik CDU und AfD für Änderungen in Georg-Schumann-Straße - Separate Spuren für Autos und Straßenbahnen

Die vom Baudezernat vorgelegten Umbaupläne für die Georg-Schumann-Straße stoßen zunehmend auf Kritik. Strittig ist vor allem die Vorstellung, wonach sich Autos und Straßenbahnen den Verkehrsraum größtenteils teilen sollen.

07.06.2015

Nach dem Evangelischen Kirchentag ist vor dem Katholikentag: Alois Glück, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, hat bei der Schlussfeier des Kirchentags in Stuttgart am Sonntag die Christen beider Konfessionen für 2016 nach Leipzig eingeladen. Vom 25. bis 29. Mai wird in Sachsen der 100. Katholikentag begangen

07.06.2015
Stadtpolitik Ausschreitungen vor Bundesverwaltungsgericht - Polizei ermittelt - Politik spekuliert

Nach den Ausschreitungen vor dem Leipziger Bundesverwaltungsgericht in der Nacht zum Samstag verurteilen Politik und Behörden die Randale. Obwohl die Ermittlungen gerade erst aufgenommen wurden, wird bereits fleißig über die Hintergründe der Tat spekuliert und Konsequenzen gefordert

06.06.2015
Anzeige