Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SPD-Parteitagsdelegierte müssen nochmal tagen – Jusos fordern Bekenntnis zu Rot-Rot-Grün

Brüchiger Frieden SPD-Parteitagsdelegierte müssen nochmal tagen – Jusos fordern Bekenntnis zu Rot-Rot-Grün

Der neue Parteivorstand wurde gerade erst gewählt und schon hängt in Leipzigs SPD der Haussegen wieder schief. Die Delegierten müssen innerhalb von vier Wochen noch einmal zusammenkommen.

Leipzigs SPD-Vorsitzender Hassan Soilihi Mze. (Archivbild)

Quelle: Andre Kempner

Leipzig. Die Jusos wollen der Partei ein klares rot-rot-grünes Label verpassen, was dem pragmatisch-konservativen Flügel jedoch ein Dorn im Auge ist. Die Delegierten des Parteitages vom vergangenen Sonnabend müssen deshalb innerhalb von vier Wochen noch einmal zusammenkommen – so schreiben es die Parteiregeln vor –  und über ein „Bekenntnis zum Ziel Rot-Rot-Grün 2017“ abstimmen. Denn dazu war es am Wochenende nicht mehr gekommen. Der Parteitag, so Vorsitzender Hassan Soilihi Mzé, war zu dem späten Zeitpunkt, als der Juso-Antrag aufgerufen wurde, nicht mehr beschlussfähig. Zu viele Delegierte hatten den Kongress bereits verlassen. Kritiker halten der SPD-Spitze inzwischen vor, den Ablauf bewusst in die Länge gezogen zu haben, um so eine Abstimmung und ein mögliches Ja zu linken Regierungsbündnissen zu verhindern.

Die Leipziger SPD schaffe selbst die innerparteiliche Demokratie ab, machte der frühere Juso-Landeschef und Stadtrat, Tino Bucksch, auf seiner Facebook-Seite seinem Ärger Luft. „Grundsätzliche Positionierungen als Partei, Mitwirkung am Willensbildungsprozess oder innerparteiliche Demokratie spielen keine Rolle.“ Die Leipziger SPD nannte er einen Kaninchenzüchterverein.

Zu seiner Wiederwahl am Sonnabend  hatte Soilihi Mzé dagegen noch verkündet, die Partei sei nach harten inneren Konflikten im Jahr 2014 in eine „gute Phase inhaltlicher und konstruktiver Arbeit eingetreten“ (die LVZ berichtete). Der Friede war offenbar nur von kurzer Dauer.

Soilihi Mzé macht keinen Hehl daraus, dass er mit der Juso-Initiative nicht glücklich ist. „Warum sollen wir jetzt über Koalitionen diskutieren, wir haben weder ein Wahlprogramm noch Spitzenkandidaten“, fragte er. Dass der Vorstand die Abstimmung bewusst hintertrieben habe, wies er zurück. Wenn die Abstimmung verlangt werde, müsse sie stattfinden – notfalls eben  vier Wochen später.

Doch Ärger gibt es auch aus anderem Grund. Der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) gelang es nicht, den Parteitag zu überzeugen, sich für eine Verlängerung des Beschäftigungssicherungsvertrages für Tausende Mitarbeiter im Stadtkonzern LVV über das Jahr 2018 hinaus zu positionieren. Beschlossen wurde stattdessen „eine unverbindliche Absichtserklärung, die nur geltendes Recht wiedergibt“, erklärte AfA-Vizechefin Irena Rudolph-Kokot. Gewundert hat es sie nicht. „Das Problem ist, dass im SPD-Vorstand kein einziger Gewerkschafter oder Arbeitnehmervertreter ist.“

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr