Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Schauspiel Leipzig darf Ex-Disco umbauen – Skala für die Freie Szene
Leipzig Stadtpolitik Schauspiel Leipzig darf Ex-Disco umbauen – Skala für die Freie Szene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 25.02.2016
Intendant Enrico Lübbe vor der Eröffnung der ersten Spielzeit 2013 im Schauspiel Leipzig. Jetzt ist klar: Die zweite Spielstätte im Haus an der Bosestraße kann ausgebaut werden.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Die ehemalige Diskothek „Schauhaus“ wird nun endgültig zur zweiten Spielstätte des Leipziger Schauspiels ausgebaut. Der Stadtrat gab am Mittwoch rund 4,64 Millionen Euro für den Umbau frei. Bis zum Herbst 2017 soll ein vielfältig nutzbarer Raum entstehen, in dem auf einem mobilen Tribünensystem bis zu 199 Zuschauer Platz finden. Bereits im Sommer finden vorbereitende Arbeiten statt.

„Wir haben sehr lange für diesen Umbau gekämpft“, so Enrico Lübbe am Donnerstag. Umso mehr freue und bedanke er sich, dass die Stadt Leipzig diesen „wunderbaren Theaterraum“ ermögliche. Das Profil des Hauses will Lübbe auch nach dem Umbau beibehalten: In der ehemaligen Disco soll auch künftig vor allem Zeitgenössisches auf die Bühne kommen.

Raue Optik für die ehemalige Disco

Die raue Optik mit sichtbaren Ziegelsteinen und Stahlbau-Konstruktionen soll auch künftig den Stil im „Schauhaus“ bestimmen. Die markanten Fensterfronten bekommen Klappläden zur Verdunkelung, können so gleichzeitig noch als Schaufenster genutzt werden. Damit moderne Theatertechnik in dem Raum einsetzbar ist, werden demnächst acht Stahlbetonstützen und eine Zwischendecke herausgebrochen. Rahmenkonstruktionen sorgen für Stabilität.

Schon in diesem Sommer beginnen die vorbereitenden Arbeiten. Im Jahr 2017 findet der eigentliche Umbau statt. Seit dem Antritt Lübbes als Intendant wird das ehemalige Schauhaus als „Baustelle“ im Interim genutzt, das bis zu diesem Zeitpunkt eine Genehmigung für den Spielbetrieb hat. Diese sei auch nicht verlängerbar gewesen, teilte die Stadt in den Dokumenten für die Stadträte mit.

Skala wird zum Verkauf ausgeschrieben

Unter dem Dach des Theaterkomplexes in der Bosestraße wird derzeit noch die Probebühne als kleine Spielstätte „Diskothek“ geführt. Dieser Raum soll nach dem Umbau den Schauspielern wieder zum Proben zur Verfügung stehen. Nach der Fertigstellung des Gebäudeteils „Schauhaus“ soll auch die Verwaltung des kommunalen Betriebs Schauspiel Leipzig in die Bosestraße umziehen.

Der Spielbetrieb in der „Skala“ in der Gottschedstraße 16 musste bereits 2011 wegen veralteter technischer Anlagen aufgegeben werden. Für Technik, Bausanierung und Instandhaltung hätte die Stadt knapp fünf Millionen Euro investieren müssen.

Die „Skala“ werde nun „potenziellen Nutzern aus der Freien Szene gezielt für Erbbaurecht oder Kauf“ angeboten, so das Kulturdezernat. Bis zum Herbst will die Stadt ein Wertgutachten für die Immobilie erstellen lassen. Danach läuft die Ausschreibung. Nach den Wünschen der Stadt soll die Zukunft des Objekts im Frühjahr 2017 geklärt sein.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manege frei - das gilt in Leipzig nicht mehr uneingeschränkt für Zirkusse mit Wildtieren. Die Kommune vergibt keine Flächen mehr an Betriebe, die zum Beispiel Elefanten oder Giraffen auftreten lassen.

24.02.2016

Haben die fremdenfeindlichen Aufzüge von Legida den Ruf den Richard-Wagner-Platzes ruiniert? Der Leipziger Stadtrat konnte dem nicht folgen. Eine Petition zur Umbenennung in "Refugees-Welcome-Platz" scheiterte.

24.02.2016

Leipzig will aus einem Altvertrag mit JCDecaux aussteigen. Das Unternehmen bewirtschaftet die Haltestellenhäuschen in der Stadt und verdient an den Werbeeinnahmen. Doch für Leipzig verschlechtern sich die Konditionen. Eine öffentliche Lösung würde zunächst etwa 9,5 Millione Euro Kosten.

24.02.2016
Anzeige