Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Stadt Leipzig erwägt Schutzstreifen für Radfahrer auf Zeigner-Allee
Leipzig Stadtpolitik Stadt Leipzig erwägt Schutzstreifen für Radfahrer auf Zeigner-Allee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 02.05.2017
Die Stadt erwägt, Schutzstreifen für Radfahrer auf der Erich-Zeigner-Allee einzurichten. (Symbolbild) Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Leipzig

Der Leipziger Stadtrat will über die Einrichtung von Schutzstreifen für Radfahrer auf der Erich-Zeigner-Allee beraten. Nach einem Antrag der Grünen-Fraktion sollen entsprechende Markierungen bis Mitte 2017 umgesetzt werden. Das Dezernat für Stadtentwicklung und Bau schlägt alternativ eine Prüfung durch die Verwaltung bis zum Jahresende vor. Bei einem positiven Ergebnis könnte die Markierung dann im ersten Halbjahr 2018 erfolgen.

Grund für den Alternativvorschlag ist die Umsetzbarkeit der ursprünglichen Idee: Da die Realisierung an die geltende Straßenverkehrsordnung geknüpft ist, kann die Gemeinde laut eigener Aussage nicht allein entscheiden – hier sei auch die Straßenverkehrsbehörde zuständig. Zudem müssten das Thema Parken und die Belange der Eltern, die ihre Kinder zur Erich-Zeigner-Grundschule und den angrenzenden Kitas bringen, berücksichtigt werden.

Da die Fahrbahn der Allee außerdem in verschiedenen Abschnitten unterschiedlich breit ist, erscheint „die Anlage durchgehender Radverkehrsanlagen fraglich“, wie es im Beschlussvorschlag des Dezernats für Stadtentwicklung und Bau heißt. Ob und wie der Vorschlag realisiert werden kann, soll zunächst in verschiedenen Gremien diskutiert werden. In der Ratsversammlung Ende Juni wird dann mit der Beschlussfassung gerechnet.

Schutzstreifen sind keine Radwege im eigentlichen Sinne – ihre Markierung darf nach Bedarf von anderen Verkehrsteilnehmern überfahren werden. Dabei muss allerdings sichergestellt werden, dass Radfahrer dadurch nicht gefährdet werden.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Leipziger Ortsverband der Partei Die Linke und der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB ziehen am 1. Mai zunächst zu einer Demonstration zum Markt los und feiern anschließend ein Hoffest am Liebknecht-Haus.

28.04.2017
Stadtpolitik Vorschlag von Initiativgruppe, Trennung von Freiheitsdenkmal - Campus für Demokratie: Grundkonzept für ehemalige Stasi-Zentrale steht

Die Pläne für den Matthäikirchhof zwischen Runder Ecke und Großer Fleischergasse nehmen konkrete Formen an. Auf dem Gelände in der City soll Bildungsort entstehen. Bald soll der Stadtrat entscheiden.

28.04.2017

Gemischte Gefühle der Linken-Stadtratsfraktion zu den Forderungen des Deutschen Städtetages: Positiv sei die Forderung einer blauen Diesel-Plakette; negativ sei, dass man diese überhaupt benötige.

26.04.2017
Anzeige