Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadträte sollen Einfluss auf Leipzigs Tourismus-Vermarktung bekommen

Verwaltung reagiert auf CDU-Kritik Stadträte sollen Einfluss auf Leipzigs Tourismus-Vermarktung bekommen

Leipzig ist ein Besucher-Magnet, doch die Vermarktungspraxis sorgt für Unmut im Stadtrat: Die Politiker wollen nicht mehr nur Millionen-Zuwendungen abnicken.

Leipzig ist Besucher-Magnet und begehrter Wohnort. Bei der Vermarktung wollen die Stadträte aber stärker mitreden.

Quelle: LVZ

Leipzig. Die Stadträte sollen mehr Einfluss auf die Vermarktung Leipzigs als Reise-Magnet und Wirtschaftsstandort bekommen. Das sieht ein Vorschlag des Dezernats für Wirtschaft und Arbeit vor. Künftig könnten Fraktionsmitglieder bei den Entscheidungen der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (LTM) mit am Tisch sitzen. Die Verwaltung reagierte damit auf Kritik der CDU-Fraktion.

Die Mitwirkungsrechte des Rates würden „planmäßig unterlaufen“, hieß es in einem Unions-Antrag, der im April in die Fachausschüsse zur Beratung ging. Es gäbe keinerlei Möglichkeit, auf die Unternehmensstrategie der LTM Einfluss zu nehmen. Vor allem prangerte die Fraktion an, dass aus dem Stadtsäckel jährlich Millionen-Zuschüsse an den Fremdenverkehrsverein LTS und die Tochter LTM fließen – ohne dass der Rat auf die Verwendung Einfluss habe.

Zwar ist Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) ebenso wie Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht (CDU) und Kulturbürgermeister Michael Faber (parteilos) in Gremien der Tourismus-Gesellschaft vertreten. Die Stadträte blieben aber bisher außen vor, mussten dennoch über das Geld für LTM entscheiden.

Rekord-Zahl bei Übernachtungen

So fließen in diesem Jahr 2,2 Millionen Euro, in den Jahren 2016 und 2017 dann 2,3 Millionen Euro an das Unternehmen. Dazu kommen 300.000 Euro als Zuschuss der Stadt für die regionale Tourismusförderung. Als Reiseziel wird Leipzig seit Jahren kontinuierlich attraktiver: Mit 1,5 Millionen Gästen aus aller Herren Länder und 2,76 Millionen Übernachtungen im vergangenen Jahr präsentierte die Stadt stolz erneut Rekordwerte.

Jetzt schlägt das Dezernat Wirtschaft und Arbeit also vor, dass künftig jeweils ein Fraktionsmitglied in die Mitgliederversammlung des LTS e.V. sowie in den Marketingbeirat „mit allen Rechten jedoch ohne Pflichten“ berufen werden soll. Der Vorsitzende des Fachausschusses Wirtschaft und Arbeit – derzeit Heiko Bär von der SPD-Fraktion – soll in den LTS-Vorstand aufgenommen werden.

Dieser Verwaltungsstandpunkt wird nun ebenfalls zur Beratung durch die Fachausschüsse gereicht. Im September soll der Stadtrat über die Neuerungen entscheiden.

Evelyn ter Vehn

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. Im zweiten Teil geht es in die ehemalige Maschinenfabrik vonn Philipp Swiderski. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr